Was bedeutet ständig lautes klopfen am dachboden wenn keiner oben ist und nach paar tagen ein familienmitglied an herzinfakt stirbt sind das zeichen für was?

19 Antworten

Das steht in keinem Zusammenhang. Das Klopfen hättet ihr längst vergessen, wenn nicht der Herzinfarkt dazugekommen wäre. Menschen neigen dazu, auch nicht zusammenhängende Dinge in Erklärungszusammenhänge zu bringen. Mit Sicherheit klopft nichts und niemand vor einem Herzinfarkt auf dem Dachboden herum, um anzukündigen: "Achtung, hier droht ein Infarkt!"

du kannst aber nicht 100%ig BEWEISEN dass es da nicht doch einen kausalen Zusammenhang gibt. So wie der Fragensteller es geschrieben hat vermutet er dass Geister für dieses Klopfen verantwortlich sind. Also ich meine beweis mir mal dass es keine Geister und keinen Gott gibt. Also ich persönlich finde es gar nicht mal so abwegig nicht zu letzt durch meine etwa ein Dutzend Ausflüge in die astrale Welt.

0

Das steht in keinem Zusammenhang.

Und das sind auch keine Zeichen für göttliche Fügungen, Geister, Dämonen oder sonstige Fabelfesen.

Auf dem Dachboden ist ein Marder oder das Gebälk knarrt vor Altersschwäche.

Dass ein Familienenmitglied an einem Herzinfarkt starb wäre auch geschehen ohne dass das Gebälk geknarrt hätte. Evtl. lied er schon länger an Herzproblemen.

Mein beileid

Geister machen sich manchmal durch klopfen bemerkbar. Wenn sie auf entwas hinweisen wollen. Bei uns war es auch ähnlich. Um den 14. März oder dem 15. März erschien eines Nachts mir eine weiße Frau mit langen dunklen Haaren und ohne Gesicht. Kurz darauf starb jemand von unserer Verwandtschaft. Aber das Klopfen würde ich weiter beobachten, es kann auch sein dass dies ein unheilvoller Geist verursacht.

Zunächst mein Beileid zum Verlust eines Familienmitglieds.

Deine Frage fällt in den Bereich des unsinnigen, aber gefährlichen Aberglaubens, weil er - gibt man ihm erst einmal Nahrung, den Menschen nach und nach "auffrisst" und immer mehr im Alltag verunsichert. - Wenn es ein "höheres Wesen" (Gott) gibt, so gebraucht er bestimmt keine Klopfzeichen auf dem Dachboden oder im Dachgebälk, um den Tod einer Person anzukündigen, sozusagen eine Todesanzeige im Voraus.

Vermutlich sind es Tiere auf dem Dach (große Vögel z.B.: Krähen), oder unter dem Dach (z.B.: Marder, Wiesel) welche die Geräusche zeitweise verursacht haben. Selbst die Hitze der vergangenen extrem heißen Sommertage hat zu Dehnungen im Mauerwerk und Dachgebälk beigetragen, welche sich durch scheinbares Klopfen bemerkbar machen können. Du siehst, es gibt also auch ganz weltliche Erklärungen für die Klopfgeräusche. Man sollte dafür nicht unbedingt "Geister" verantwortlich machen.  

Bereich des unsinnigen, aber gefährlichen Aberglaubens,

Ein schöner Widerspruch.

Wenn es ein "höheres Wesen" (Gott) gibt

Denn auch hier gilt:

gibt man ihm erst einmal Nahrung, den Menschen nach und nach "auffrisst"

die Hitze der vergangenen extrem heißen Sommertage

Wo lebst Du? Hier bei mir an der Ostsee ist es fies kalt gewesen.

3
@realsausi2

Kritik, egal ob angebracht oder nicht, scheint dein Vorliebe zu sein. Ich verzichte daher sogar auf eine Klarstellung.

3

Hi. 

Der klopfende Marder auf dem Dachboden hat nichts mit dem Tod des Opas zu tun - es sei denn, ein zu starkes Klopfen hätte dessen Herz überstrapaziert. 

Du solltest dir solchen Aberglauben abschminken. 

Mein Beileid zum Tod Deines Angehörigen.

Gruß, earnest


Was möchtest Du wissen?