Was bedeutet Staatsethos?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Staatsethos ist das Ethos eines Staates. Ein Ethos ist Gewohnheit, Sitte, Brauch, Denkart, Charakter. Auf einen Staat bezogen errichtet es eine Einheit einer sozialen Gemeinschaft. Ein Ethos enthält grundlegende Ziele, Werte, ein Gefüge sittlicher Verhaltensweisen, die ausgeübt, gefordert und erwartet werden. Das Staatsethos ist eine vorherrschende Gesinnung und innere Einstellung der Menschen eines Staates. Es kann auch in der Rechtsordnung bereits als Orientierung angelegt sein (wichtige grundsätzliche Prinzipien).

Beim römischen Reich konnte ein Leistungsgedanken wichtig sein, der vor allem militärische Tüchtigkeit betonte. Zum römischen Staatsethos gehören Vorstellungen über Wertbegriffe wie virtus (Tugend, Tüchtigkeit, Vortrefflichkeit) als allgemeiner Oberbegriff und pietas (Frömmigkeit), fides (Treue), fortitudo (Tapferkeit), iustistia (Gerechtigkeit). Inhalt und Zusammensetzung im Einzelnen können sich im Lauf der Zeit auch wandeln.

Was möchtest Du wissen?