Was bedeutet Sozialraum?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Bereich in dem sich ein Mensch im Schwerpunkt bewegt, also die Kleinstadt, das Dorf, das Viertel in dem man lebt. Dazu gehört z.B. der Supermarkt, der Verein, der Bürgertreff, die Schule, der Park, das Rathaus, .... und halt alles was wichtig ist im Umfeld einer Person. Sozialraumorientierung bedeutet das man die Ressource des Umfeldes nutzt.

Danke, in der Pädagogik schreibt man dazu 5 Seiten mit wenig Sinn.

0

Das Wort hörte ich zum ersten Mal in einer Arztpraxis, wo ein Freund und ich Telefonanrufe entgegennahmen, weil die Herren Ärzte zu einer Feier eingeladen waren. "Lass` sie doch in den Sozialraum raufgehen ...", sagte jemand. Das ist ein Raum, wo sich die Arzthelferinnen zurückziehen, um über dieses oder jenes zu sprechen, aber auch essen und Pause machen. Bei den Arbeitern am Bau würde man den Sozialraum als "Brotzeitstüberl" bezeichnen. Aber bei den Ärzten und Arzthelferinnen muss sich ja das exklusiver anhören. Schließlich sind sie ja was Besseres!

AB

Der geografische Raum, der so nah und überschaubar ist, dass man da soziale Beziehungen hat (nach dem Weltbild der Pädagogen, also: haben sollte).

Im Gegensatz zu Räumen, die zu gross sind, um noch persönlich zu sein.

Kommt aus den 70er Jahren, wo Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitswesens oft riesig waren und demzufolge ein sehr grosses Einzugsgebiet abdeckten. Nach den Ideen der 68er Reformer sollten sie dezentral in den Sozialräumen sein.

Wenn du mal provozieren und dich als sehr originell zeigen willst, kannst du vom Sozialraum Internet sprechen. Das würde erstmal ein Kopfkratzen hervor rufen.

Der Ort wo soziale Kontakte stattfinden

Was möchtest Du wissen?