Was bedeutet Ruhen der Krankenversicherung?

4 Antworten

Wenn man einmal aus einer gesetzlichen Krankenversicherung ausgetreten ist, kommt man ganz schwer wieder rein und muss sich stattdessen teuer privat versichern. Wenn man die Versicherung ruhen lässt, ist man in dieser Zeit zwar nicht versichert, kann sie aber jederzeit wieder aufleben lassen. Das ist ein ganz großer Vorteil.

Wenn die Leistungen ruhen, ist die Krankenversicherung nicht beendet. Ein Kassenwechsel funktioniert auch beim Ruhen der Leistungen nur über Kündigung und Kassenneuwahl.

1

Die Leistungen (außer wenns um lebensbedrohliches, Schmerz oder Schwangerschaft geht) ruhen, die Beiträge nicht. Da die Krankenersicherung weiterbesteht (wir haben ja in D Krankenersicherungspflicht) laufen auch weiterhin Beiträge auf.

Das Ruhen endet erst dann, wenn alle rückständigen Beiträge bezahlt sind oder die Bezahlung anders sichergestellt ist (z.B. Ratenzahlungsvereinbarung).

während des ruhens besteht kein Leistungsanspruch. Die Beitragsschulden die du bei deiner Krankenkasse hast, bleiben natürlich trotzdem bestehen auch so lange die Mitgliedschaft ruht.

Versuche mit deiner Krankenkasse eine Ratenzahlung der rückständigen Beiträge zu vereinbaren, damit wieder ein Versicherungsschutz für dich besteht. So lange du komplett ohne Versicherung bist lebst du wirklich sehr gefährlich!!!

Besteht für dich evtl. ein Leistungsanspruch bei der Agentur für Arbeit oder kannst du über einen Ehepartner familienversichert werden?

Was möchtest Du wissen?