Was bedeutet "Psychodynamik" im Gegensatz zu "Psychostatik"?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Psychostatik???? Was soll denn das sein? Der Begriff ist mir im ganzen Studium nicht untergekommen. Deswegen kann ich mir auch kaum vorstellen, daß letzterer in der Psychoanalyse definiert wurde - oder ich war krank an dem Tag als das dran kam, mag sein ;-) Psychoanalyse war eh nicht mein Fall.

Aus der Mottenkiste gekramt: die Psychodynamik selbst ist bei Freud definiert als das Aufeinanderwirken unterschiedlicher psychischer "Kräfte" wie Emotionen, Triebe, Motive.

Knowledge 02.09.2007, 09:24

Danke! Ich habe wohl zu logisch "technisch* gedacht...ggg.

0
holodeck 02.09.2007, 09:31
@Knowledge

Das ist sogar ausgesprochen förderlich bei den Geisteswissenschaften technisch- logisch zu denken. Einer der interessantesten Ansätze zur Beschreibung menschlichen Verhaltens legt die Gesetze der Kybernetik zugrunde und hat zu höchst effizienten psychologischen Modellen und therapeutischen Ansätzen geführt.

0
thehop 02.09.2007, 09:49
@Knowledge

sehr interssant - da könnten dich eventuell die Schriften von "Heinz von Förster" interssieren (falls nicht ohndies schon bekannt)

0
holodeck 02.09.2007, 10:00
@thehop

:-))
sehr bekannt, Förster ist einer der Gurus der systemischen Psychologie, neben Norbert Wiener und Gregory Bateson

0

psychodynamik bedeutet nicht "bewegung der psyche".

"Psychodynamik beschreibt das Zusammenspiel von Beziehungsmustern, inneren Konfliktkonstellationen und strukturellen Bedingungen bei einem Menschen." quelle: wiki.

damit macht der begriff psychostatik keinen sinn.

Was möchtest Du wissen?