Was bedeutet Protein-Grafting?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein Epitop (griech. �?πί epi „bei, auf“ und τόπος topos „Ort“, synonym: antigene Determinante) ist ein Bereich der Oberfläche eines Antigens, an den ein Antikörper oder T-Zell-Rezeptor spezifisch bindet. Antikörper sind normalerweise gegen Proteine bzw. Proteide gerichtet.

http://de.wikipedia.org/wiki/Epitop

Bei einer Autoimmunerkrankung wie HIV hat man ja das Problem, dass die Antikörper körpereigenen Zellen bzw. deren Proteine angreifen, der HI-Virus selbst ist aber ziemlich widerstandsfähig gegen Antikörper.

Wenn ich den Artikel richtig verstehe - habe ihn nur kurz überflogen - dann hat man mit dem GLUE-Proteinen eine an der Oberfläche modifiziertes Protein entwickelt, welches an den HI-Virus binden kann. "Grafting" heißt in diesem Fall in etwas "veredeln" oder etwas freier übersetzt "modifiziert". Man überträgt quasi das Epitop, also das spezifische Bindungszentrum des Antigens, auf die Oberfläche des Zielproteins und dadurch erhält man dann ein Protein, das die besagten Eigenschaften aufweist.

Bevarian 15.12.2014, 12:03
Was bedeutet Protein-Grafting

Hielt ich zuerst für die sächsische Bezeichnung für "Crafting"... ;)))

0

Also mein Englisch ist echt mangelhaft, kann dir dazu zu dem Text also nicht viel sagen.

Aber das Wort "Crafting" bedeutet doch so viel wie Fertigen der herstellen. Oder liege ich da falsch?

Aber gp41 ist ein Protein welches sich an der Hülle des HI-Virus selbst befindet. Dieses Protein nutzt das Virus um sich mit der Immunzelle zu verbinden oder zu verschmelzen.

Und es gibt bereits Medikamente die sich Fusions-Inhibitoren...also Verschmelzungs-Blocker nennen. Damit wird verhindert, dass das Virus sein gp41 Protein an die Zelle anheften kann.

Vielleicht hilft dir das Wissen irgendwie weiter....

Was möchtest Du wissen?