was bedeutet Netzdichte?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Geringe Netzdichte bedeutet in diesem Fall, dass große Gebiete einer Region weit entfernt von der nächsten Bahnstation liegen.  Dies kann daran liegen, dass entweder

viele Bahnstrecken stillgelegt wurden, oder

dass z.B. aus geografischen und/oder wirtschaftlichen  Gründen (Gebirge, Sümpfe, wirtschaftliche Schwäche  usw)  ein Land noch nie ein dichtes Bahnnetz hatte.

Für mich ist die Netzdichte das Verhältnis der Länge des Eisenbahnnetzes im Vergleich zur Bodenfläche des entsprechenden Landes. So hat zum Beispiel die Schweiz oder Belgien ein sehr dichtes Netz, in Spanien dagegen ist es sehr grobmaschig.

Stell dir ein Netz vor (so richtig mit Maschen) und lege das über eine Gebietskarte...meinetwegen dein Landkreis. Nun stell Dir vor, die Netzlinien wären eisenbahnstrecken. Liegt ein ordentliches "Netz" über das Gebiet, handelt es sich um eine gute (enge) Netzdichte von Eisenbahnen. Ist das Netz sehr grobmaschig, ist die Netzdichte nicht so prickelnd.

Easy - oder?

MfG  René

nun, dann gibt es eben wenig Bahnanschlüsse, was du dir doch eigentlich denken kannst

Was möchtest Du wissen?