was bedeutet "mediantische Harmonik"?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Damit ist eine Tonartartbeziehung im Terzenabstand gemeint, so wie hier D-Dur und B-Dur. Also der Abstand zwischen D und B ist eine Terz. In klassischen Stücken kommen diese Tonarten nicht direkt hintereinander vor, in romantischen Stücken (ich nehme an, es geht um den Erlkönig) aber schon.

Woher ich das weiß:Hobby – Spiele seit vielen Jahren Keyboard, Klavier und Trompete

jetzt bin ich aber baff!! woher weißt du, dass es um den erlkönig geht?! gibt es so wenig werke, die diese mediantik nutzen? und wenn ja: wieso?

0
@marypaul

Ja nun, die Beschreibung hat darauf gepasst.

0

achso, und: wieso kommen diese tonarten in klassischen stücken nicht direkt hintereinander vor? es ist ein jammer, dass ich von musik so gar keine ahnung habe, dieses thema wird immer interessanter!

0
@marypaul

Da gab's eben Tonika - Subdominante - Dominante und die entsprechenden Molltonarten dazu, aber weniger Medianten.

0

hallo! Mediantik ist "Mitte" übersetzt. damit ist gemeint : 3 und 6 stufe von jedem tonart. das ist die Mitte (als 3 Stufe) zur Dominante (5 Stufe) und die Mitte (6 Stufe), wenn man nach unten die Tonleiter spielt zur Subdominante (4 Stufe) anders gesagt, wenn wir c dur tonart haben. C Dur (1 Stufe), G Dur (5 St.) und F Dur (4 St.), die Medianten dazu sind e moll (3 St.) und a moll (6. St.) anders gesagt die Medianten sind Terzen ( 3 Tönen Abstand) von C Dur - eine hoch ( e moll) und eine runter ( a moll)

äh..... WAS?!

0
@marypaul

tut mir wirklich leid, ich bin hier für jede antwort sehr, sehr dankbar, aber das habe ich wirklich nicht verstanden. gibt es im netz ein "online-klavier", wo man die töne mal anspielen (lassen) kann? vielleicht versteh ich das dann.

0

Was möchtest Du wissen?