Was bedeutet Maieustik? (Ethik und Sokrates)

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vermutlich meinst du die Mäeutik ;)

Mäeutik heißt auf Deutsch Hebammenmethode und das rührt daher, dass Sokrates' Mutter tatsächlich Hebamme war.

Wir müssen wissen, dass Sokrates das absolute Wissen gesucht hat. Dieses wollte er seinen Schülern oder viel mehr Opfern aber nicht direkt vermitteln, er war ha kein Sophist, sondern er wollte, dass die Menschen das Wissen und die Weisheit selber erreichen. Er ging davon aus, dass jeder Mensch diese Weisheit selber in sich trägt, jeder hat ja eine Vernunft, die jedem Menschen zu Teil ist und mit der Weisheit erreicht werden kann, und er diese nur aus ihm herauskitzeln muss.

Sokrates stellte in dieser Methode seinen Gegenüber eine Frage. Dieser beantwortete sie. Sokrates stellte dann eine weitere Frage. Er beantwortete sie und so ging es immer weiter. Irgendwann erkannte sein Gegenüber, wie wenig er doch eigentlich wusste und wie leicht sein sicher geglaubtes Wissen umgekippt werden konnte. Er verfiel in Aponie, in Verlegenheit. Wer schon mal an einem solchen Gespräch teilgenommen hat, weiß den Grundsatz "Scio, nescio" - Ich weiß, dass ich nichts weiß -plötzlich zu verstehen. Du kannst dir vorstellen wie peinlich es für Sokrates' Gesprächspartner werden konnte, da seine Gespräche auf öffentlichen Marktplätzen stattfanden. Dass Sokrates seine Fragen überhaupt und sich deshalb dumm stellte, bezeichnen wir als "sokratische Ironie"

Die Mäeutik ist also Sokrates' Herangehensweise, mit der er Weisheit aus seinem Gegenüber entlocken wollte.

Vielen Dankf für den Stern ;D

0

Was möchtest Du wissen?