Was bedeutet Legitimierung?

1 Antwort

Legitim heißt rechtmäßig.

Wenn alle bei der Wahl waren, ist unzweifelhaft, dass die mehrheitlich gewählte Regierung zu Recht im Amt ist. Bei geringer Wahlbeteiligung hat es ein bisschen mit Zufall zu tun, welches Lager jetzt fleißiger wählen war, was die nicht ausgedrückte Meinung der Nichtwählenden ist, die Regierung ist Kraft des Gesetzes zwar immer noch rechtskräftig gewählt, aber sie hat weniger Legitimität, für alle zu sprechen. Das ist damit gemeint.

Zur Klassensprecher Wahl:

Bei meinem Bruder wurden die Klassensprecher gewählt, und dort wurden ein Sprecher für die Jungs und eine Sprecherin für die Mädchen gewählt. Und der Lehrer hat danach gesagt das die Klassensprecher jetzt entscheiden dürfen. Und das ist nicht richtig denke ich mal...?! Ich würde gerne den genauen und vorgeschriebenen Ablauf einer Klassensprecherwahl wissen...?!

...zur Frage

Geschichte: Wiener Kongress x

Nach dem Wiener Kongress beschloss man angeblich eine Restauration durch eine Legitimierung. Aber was bedeutet das überhaupt? Restauration bedeutet Wiederherstellung, für Legitimierung fand ich nur folgendes:

Synonyme zu legitimieren sich ausweisen, seine Identität nachweisen, seinen Ausweis/seine Papiere/seinen Pass [vor]zeigen [als rechtmäßig] anerkennen, amtlich bestätigen, beglaubigen, für legitim erklären, gutheißen, zulassen; (bildungssprachlich) konzedieren, legalisieren, sanktionieren; (umgangssprachlich) absegnen; (Amtssprache) stattgeben ausstatten mit, befugen, berechtigen, bevollmächtigen, die Befugnis erteilen/geben, ermächtigen, Vollmacht erteilen; (bildungssprachlich) autorisieren; (besonders Diplomatie) akkreditieren; (Rechtssprache veraltet) mandatieren begründen, belegen, rechtfertigen; (bildungssprachlich) fundieren, substanziieren; (veraltend) verbriefen

Was bedeutet das jetzt und was hat "Restauration durch Legitimierung" nun genau mit dem Wiener Kongress zu tun?

...zur Frage

Was hat sich alles in Österreich verändert mit Sebastian Kurz?

Was hat er bis jetzt erreicht und getan, wie ist die stimmung in Österreich mögen die Österreicher ihn oder nicht mehr so?

...zur Frage

Kann ein fremder einen Nachsendeauftrag erstellen?

Hi folks, habe gerade für mich selbst einen Nachsendeauftrag erstellt und dabei ist mir aufgefallen dass keinerlei Legitimierung benötigt wird, lediglich eine Unterschrift. Das bedeutet ja dass ein wildfremder der meine An- und Unterschrift kennt einfach das gleiche tun könnte und meine ganze Post abfangen kann wenn er/sie lustig ist, ist das korrekt? Warum ist keine Identifizierung z.B mit Perso in Filiale notwendig?

...zur Frage

Kann man mit Aufenthaltsgestattung Post-ID beantragen?

Hi

Momentan habe ich kein Reisepass und kein Ausweis. Ich habe sogenannte Aufenthaltsgestattung. Für Legitimierung für einen Kreditantrag möchte ich Post-ID benutzen. Ich weiß aber nicht ob überhaupt das geht.

Weiß jemand etwas darüber?

...zur Frage

Was tun bei Ermittlung wegen Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches durch Bildaufnahmen?

Hallo,

hab ziemliche Scheiße gebaut und deswegen nun eine Anzeige am Hals, also folgender Tatbestand:

Ich habe im Zeitraum der letzten 2 Wochen über Facebook an 3 verschiedene Leute je 2 erotische (keine Nacktaufnahmen) eines damals 16-jährigen Mädels gesendet, die mir früher mal viel bedeutet, mich aber komplett verarscht hat. Hab mich auf Facebook bereits dafür bei ihr entschuldigt, zu dem Verhör werd ich wohl aber müssen und in den sauren Apfel beißen.

Nun ist die Frage wie ich mich bei dem Vorsprechen bei der Polizei verhalten soll, die werden mich schließlich bestimmt nach meinem Motiv fragen, soll ich dann angeben, dass ich ihre Bilder quasi als Rache für alles, was sie mir angetan hat an andere verteilt hab, soll ich hierzu einfach gar nichts sagen oder wie soll ich am besten vorgehen?

Wie gesagt handelt es sich hierbei um Aktfotografien wohl bemerkt von lausiger Qualität, jedoch war sie zum Zeitpunkt der Bilder eben noch minderjährig, spielt dies in der Beurteilung meiner Strafe ebenfalls eine Rolle bzw. ist es in irgendeiner Weise sinnvoll zu erwähnen, dass sie ohnehin auch ähnlich erotische Bilder von sich für jeden öffentlich zugänglich auf Facebook zeigt?

Wie hoch wird das Strafmaß sein, mit dem ich zu rechnen habe, wenn ich mir bislang noch nie zuvor etwas zu Schulden kommen lassen habe, wird mir noch ein Gerichtsprozess bevorstehen und habe ich bei der Straffestlegung die Wahl ob ich einen gewissen Strafsatz zahlen oder lieber ins Gefängnis möchte bzw. wie realistisch ist es, dass ich meine Schuld einzig durch Sozialstunden abarbeiten kann und wird so etwas ebenfalls ins Führungszeugnis übernommen?

Angenommen ich würde ihr anbieten ein angemessenes „Schmerzensgeld“ zu zahlen, welches sie ansonsten ja nicht bekommen würde, könnte sie dann noch die Anzeige wieder folgenlos für mich zurückziehen oder wird das auf jeden Fall weiterverfolgt?

Vielen Dank für eure Ratschläge

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?