Was bedeutet konfessionell?

5 Antworten

Konfession bedeutet vom Wortsinn her: Bekenntnis und "konfessionell" ist das dazu gehörige Adjektiv, also vom Wortsinn her "bekenntnisbezogen". Allgemein gesprochen spricht man von Konfessionen, wenn es innerhalb einer Religion bekenntnisbezogene Unterschiede gibt, also z.B. im Islam Sunniten und Schiiten, im Christentum Katholiken (hier wieder unterschieden zwischen römisch-katholischen, russisch-orthodoxen und griechisch-orthodoxen Christen), Protestanten (unterschieden zwischen lutherischen und reformierten sowie uniierten Protestanten). Es gibt innerhalb des Christentums (aber auch des Islam) noch mehr konfessionelle Unterschiede, aber das würde hier zu weit führen, ich nenne nur noch Anglikaner und Kopten.

Eine Konfession ist eine Untergruppe innerhalb einer Religion. In dem Fall meint er die protestantische und katholische Kirche.

Konfessionen sind im christlichen Glauben: römisch- katholisch und evangelisch. Bei den Evangelen gibt es aber mehrere Ausrichtungen: lutherisch, reformiert... Konfessionell gespaltenes Land bedeutet in deinem Zusammenhang, es gab Katholiken und Evangelen.

Bei den Katholischen gibt es auch mehrere Konfessionen.

0
@gottesanbeterin

Bei den römischen Katholiken gibt es keine Konfessionen. Römischer Katholizismus IST eine Konfession und zwar nur EINE. Gruß, q.

0

konfessionell: die Glaubensrichtungen betreffend, in dem Fall evangelisch und katholisch.