Was bedeutet körpereigen und körperfremd in der Immunologie?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Körpereigen: gehört zum selben Körper wie das Immunsystem.

Wird nicht als Antigen erkannt: OK; wird als Antigen erkannt: "false positive". (Siehe Autoimmunerkrankungen)

Körperfremd: gehört nicht zum selben Körper wie das Immunsystem.

Wird als Antigen erkannt: OK; wird nicht als Antigen erkannt: "false negative". (Siehe Immuninsuffizienzerkrankungen)

PWolff 27.06.2016, 12:41

Bemerkung: Dann gibt's noch Allergien - das ist zwar eine korrekte Erkennung von körperfremden Stoffen, aber eine völlig überzogene Reaktion. (So, als würden ein paar Jungs einen Fußball über die Grenze kicken und daraufhin drei Panzerdivisionen ausrücken, die unterwegs ein paar Autobahnen umpflügen und ein paar Äcker zur Unfruchtbarkeit komprimieren.

0

Ich würde meinen:

körpereigen: Stoffe, die der Körper in den Zellen selbst produziert

körperfremd: Stoffe, die z.B. durch eine Impfung in den Körper gelangen

Körpereigen sind Moleküle die identisch mit denen Deines Immunsystems sind (also von Dir, perfekt kopiert oder vom eineiigen Zwilling...)
Körperfremd sind Moleküle, die von Deinen abweichen & eine Reaktion deines Immunsystems bewirken (von ignorieren bis Notstand ausrufen)

körpereigen... alles was zum körper gehört vor allem also seine Zellen

körperfremd.. alles was du von außen aufnimmst z.B. Bakterien durchs einatmen

Was möchtest Du wissen?