Was bedeutet "Kinder müssen zur Freizeitgestaltung kein Buch aufschlagen, wenn sie nicht wollen."?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Dass die Kinder Kinder sein, und ihre Kindheit ausnutzen sollen.
Sprich: Sie sollen Spaß haben, und (in der Freizeit) machen, was sie wollen. Wer nicht lesen mag, liest eben nicht.

Wäre zumindest meine Deutung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das heißt, sie können auch mit Handy spielen ... oder einfach nur rumzocken... Die Zeiten haben sich geändert und auf Bildung wird nicht mehr so viel Wert gelegt, scheint mir :-(

Ansonsten steht doch klar geschrieben, was gemeint ist. Die Kinder sollen nicht gezwungen werden, ein Buch aufzuschlagen, geschweige, auch noch reinzuschauen ... Man könnte ja klug werden ... argh ... ich könnt mich schon wieder reinsteigern. Ist aber hier nicht angebracht bei dieser Frage. Sorry.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass sich sie sich bei Eltern mit diesen Ansichten wahrscheinlich auch nicht waschen, Zähne putzen etc. müssen, wenn sie nicht wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht ist damit gemeint, dass sie viele andere Möglichkeiten haben, um Langeweile aus dem Weg zu gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Kinder müssen beim Freizeit nicht gezwungen werden, Büchern zu lesen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anzjjs
05.03.2016, 23:57

Sind "aufschlagen" und "gezwungen" gleich?

0

Kinder müssen in ihrer Freizeit nicht lesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hast denn Du bitte verstanden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Englisch bitte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?