Was bedeutet kapitalistisches Wirtschaftssystem in diesem Zusammenhang?

2 Antworten

Allgemein wird unter Kapitalismus eine Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung verstanden, die auf Privateigentum an den Produktionsmitteln und einer Steuerung von Produktion und Konsum über den Markt beruht. Die heutige Kritik der Linken am "kapitalistischem Wirtschaftssystem" bezieht sich hauptsächlich auf die zunehmende Ausweitung dieses Prinzips auf versorgungsrelevante Bereiche wie Energie, Lebensmittel...sowie die mangelnde Regulierung in einzelnen Bereichen.

Unter Kapitalismus versteht man eben, wer arbeitet bekommt Geld. Wer härter arbeitet bekommt mehr Geld. In der Theorie recht simpel und gerecht. Jedoch hat der Kapitalismus die Eigenschaft "abzurutschen", sprich, die die hart arbeiten bekommen weniger und die die an der Grenze des Nichts-tuns sind bekommen das Meisten (Bänker, Manager, etc.). -> Reichen werden immer reicher und die Armen immer ärmer

Zudem heißt Kapitalismus auch, dass Geld das wichtigste ist, das es gibt. Sprich es ist wichtiger als Holz, Öl, oder Leben. Deswegen wird jeder Krieg von Linken in Kritik genommen. In den südlichen Ländern gibt es keine Rüstungsindustrie, somit sind sie voll und ganz auf uns (DE, BE, US, UK, RU) angewiesen. Wir stehen also somit vor der Wahl: Krieg oder Frieden? Die Entscheidung ist im Kapitalismus einfach... -> Geld regiert die Welt

Die Linke möchte gegen Dieses System arbeiten:

  • Keine Waffenlieferungen an konflikt-gefährdete Länder
  • Millionärssteuer + zusätzliche Sanktionen

Was möchtest Du wissen?