Was bedeutet Jesus Tod für "uns"?

16 Antworten

Dem Sohn Gottes wurde sein Leben nicht genommen, er hat es freiwillig hingegeben – Johannes 10, 17-18: „Darum liebt mich mein Vater, weil ich mein Leben lasse, dass ich's wieder nehme. Niemand nimmt es von mir, sondern ich selber lasse es. Ich habe Macht, es zu lassen, und habe Macht, es wieder zu nehmen. Dies Gebot habe ich empfangen von meinem Vater“. Jesus war nicht seine Unabhängigkeit wichtig, sondern seine Liebe zum Vater im Himmel. Die Kreuzigung zerstörte seinen Leib, und die Auferstehung am dritten Tage, war der Neuaufbau – durch die Vergebung der Sünden, wurden Glaubende eine „neue Kreatur“ (2. Korinther 5,17) und zum „Tempel des Heiligen Geistes“ (1. Korinther 6,19). Uns ist es ebenso ergangen wie Jesus Christus, da wir mitgekreuzigt und mitauferstanden sind. Wir stehen zwar äußerlich noch nicht im neuen Glanz da (das kommt noch, wenn auch unser Leib erlöst wird) aber es ist eine geistliche Tatsache, dass wir vom Tod (Abriss) zum Leben (Neuaufbau) gekommen sind durch den Glauben an das Evangelium der Gnade.

Wie sehr wir dann strahlen werden in unserer neuen „Hütte“, hängt auch davon ab, wie wir hier gelebt haben. Es ist ein Geheimnis, warum Gott das Evangelium den Weisen und Klugen verborgen, und es den Unmündigen offenbart hat (Matthäus 11, 25-26)? Es geht in diesem Geheimnis (soviel ist erkennbar) um eine Vereinigung, dass also zusammen kommt, was schon immer zusammen gehörte. Das betrifft sowohl das irdische wie das himmlische Leben (Epheser 1, 9-10). Das Böse musste seinen Raum bekommen, damit das Gute offenbart werden konnte. Da Gott das schon vorher wusste, hat er einen Zeitpunkt bestimmt, an dem Golgatha und das Kreuz zum Fixpunkt der Zeiten wurde an dem Gut und Böse getrennt worden ist. Die Gnade triumphiert deshalb, weil Gott nicht seine Ansprüche heruntergeschraubt hat (Gott ist heilig und kann nicht weniger heilig sein) sondern weil Jesus Christus gesucht und gefunden hat, was verloren war (Lukas 19,10).

Was Gott nun finden will, nennt man Vorherbestimmung, Gnade und Gerechtigkeit. In Römer 16, 25-27 lesen wir: „Dem aber, der euch stärken kann gemäß meinem Evangelium und der Predigt von Jesus Christus, durch die das Geheimnis offenbart ist, das seit ewigen Zeiten verschwiegen war, nun aber offenbart und kundgemacht ist durch die Schriften der Propheten nach dem Befehl des ewigen Gottes, den Gehorsam des Glaubens aufzurichten unter allen Heiden: dem Gott, der allein weise ist, sei Ehre durch Jesus Christus in Ewigkeit! Amen“.

...damit Er uns (alle wiedergeborenen Christen) zu Gott führe.

Hierzu .

1. Petrus 3 . 18 Denn es hat ja Christus einmal für Sünden gelitten, der Gerechte für die Ungerechten, ***auf daß er uns zu Gott führe***, getötet nach dem Fleische, aber lebendig gemacht nach dem Geiste,

2. Korinther 5 15 Und er ist für alle gestorben, auf daß die, welche leben, nicht mehr sich selbst leben, sondern dem, der für sie gestorben ist und ist auferweckt worden.

Galater 1 3 Gnade euch und Friede von Gott, dem Vater, und unserem Herrn Jesus Christus, 4 der sich selbst für unsere Sünden hingegeben hat, damit er uns herausnehme aus der gegenwärtigen bösen Welt, nach dem Willen unseres Gottes und Vaters,

Titus 2 11 Denn die Gnade Gottes ist erschienen, heilbringend für alle Menschen, 12 und unterweist uns, auf daß wir, die Gottlosigkeit und die weltlichen Lüste verleugnend, besonnen und gerecht und gottselig leben in dem jetzigen Zeitlauf, 13 indem wir erwarten die glückselige Hoffnung und Erscheinung der Herrlichkeit unseres großen Gottes und Heilandes Jesus Christus, 14 der sich selbst für uns gegeben hat, auf daß er uns loskaufte von aller Gesetzlosigkeit und reinigte sich selbst ein Eigentumsvolk, eifrig in guten Werken.

Ich hoffe, du bist errettet!

http://www.bibelpraxis.de/index.php?article.876

1. Petrus 2 24 welcher selbst unsere Sünden an seinem Leibe auf dem Holze getragen hat, auf daß wir, den Sünden abgestorben, der Gerechtigkeit leben, durch dessen Striemen ihr heil geworden seid.

Es lohnt sich, sich damit intensiver zu beschäftigen. Lies in Gottes Wort unter Gebet..Du wirst es nicht bereuen.

lg

für die Juden ist Jesus insgesamt ein Scharlatan und sein Tod ist piepegal..

u.a. für lesende und denkende  Christen .."Er hat anderen geholfen und kann sich selber nicht helfen. Ist er Christus und König von Israel, so steige er nun vom Kreuz, daß wir sehen und glauben." (Mk 15, 31f)..

 da das ja nicht geklappt hat ist er auch dort als Gaukler aufgefallen

für Moslem ist er ein Prophet unter vielen und irgendwann gestorben

für alle anderen Religionen oder auch nichtreligiöse Menschen hat die Person Jesus null Bedeutung 

aber für Christen ist der Jesus auch eine Sündenablassperson, manche Christen, wie die Mormonen, taufen sogar Tote :(( im Namen des "Herrn"

Warum hat Judas den Jesus Christus verraten das er gekreuzigt wird und wie konnte Jesus die Kreuzigung aushalten , den jeder Mensch würde in Kollaps fallen?

Der Glaube ist ein großes Werk , denn ohne Glaube und Liebe geht nichts. Aber was ich nicht verstehen kann " warum hat Judas den Jesus Christus verraten und danach hat er sich selber erhängt weil er sich schuldig gefüllt hat " ?. Jesus war Judas sein Lehrer und hatte ihn nur gutes gelernt . Wie kann ein Mensch mit Leib und Seele eine Kreuzigung aushalten den das müssen Wahnsinnige Schmerzen gewesen sein , den da würde jeder Mensch in Kollaps fallen . Ist unvorstellbar so etwas mit zu machen und zu erleben. Und was ich nicht verstehe obwohl ich Gläubig bin und Bette an Gott und Jesus Christus , warum sagt man das Jesus Gottes Sohn ist - und geboren wurde von der Mutter Maria über eine Jungfrauengeburt , aber im wahrsten Sinne des Wortes und Glaube ist Jesus Vater Josef ( der Zimmermann ) , den im heutiger Zeit habe ich noch nie gehört das eine Jungfrau ein Kind Gebären kann , wenn das Weib vorher kein Geschlechtsverkehr hatte mit einem Mann für eine Zeugung . Kann das möglich seien das die Katholiken Bestraft werden wenn sie nicht Glauben schenken an die Katholische Theologie ?? was ist heute noch wahr aus dem alten Testament ? Aber egal wie es halt ist für mich gibt es nur einen Gott , unseren Himmlischen Vater und Jesus Christus .

...zur Frage

wurde Jesus wirklich gekreuzigt oder war das Jemand anders?

...zur Frage

Wie ist der Satz zu verstehen? Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun?

Ich meine Meinung dazu, und aus aktuellem Anlass hinterfrage ich einiges und es wirft mir Fragezeichen auf wie manche Menschen in meiner Umgebung sind.
Dabei stand plötzlich dieser Satz, unbewusst vor mir. Jetzt würde ich mich interessieren, in welchem Zusammenhang dieser Satz entstand und wie auszulegen ist.

...zur Frage

Was wenn Jesus nicht gekreuzigt worden wäre?

Hallo,

die Frage steht oben.

pontius pilatus, war ja der Stadthalter zu Zeit Jesus. Er wollte doch Jesus freilassen, da er nicht wusste wieso man ihm kreuzigen sollte.

Die Menge hat jedoch gefordert, das Jesus hingerichtet wird.

Was wäre nun gewesen, wenn Pilatus nicht auf die Menge gehört hätte? Wäre Jesus dann trotzdem gekreuzigt worden? Hätten wir dann errettet werden können?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?