Was bedeutet Jesaja 55, 10-11?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jesus wird in der Bibel auch das Wort genannt. Und er wurde zur Erde gesandt, um für unsere Sünden zu sterben. Nach seiner Auferstehung ging er zurück zu seinem Vater, somit hat er diese Prophezeiung erfüllt.

Allerdings erfüllten sich auch schon viele Prophezeiungen Gottes. Und vor unseren Augen erfüllen sich Prophezeiungen, die für unsere Zeit vorher gesagt wurden. Diese sind in Matthäus 24, Markus 13, Lukas 21 und 2. Timotheus 3 : 1-5 zu finden.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Das heißt:

So sicher wie es Regen und Schnee vom Himmel geben wird,

so sicher wird das "Wort Gottes" (Joh.17,17) seine "Früchte tragen" (Lk.12,32; Offb.20,4; 21,3-4).

Der "Gott dieser Welt" (2.Kor.11,14; Offb.12,9) wird in Bälde gefangen (Offb.20,2).

Woher ich das weiß:Recherche

Das Wort von Gott wird nie ohne Ergebnis bleiben. Was Gott sagt, wird sich IMMER erfüllen.

Das ist so sicher, wie der Schnee / Regen seine Aufgabe auf der Erde erfüllt. Erst dann wird der Regen (Wasser) wieder zum Himmel zurückkehren (Wasserkreislauf).

In der NWÜ wird dieser Text verständlicher wiedergegeben:

“So, wie Regen und Schnee vom Himmel fallen und nicht dorthin zurückkehren, ohne die Erde getränkt zu haben, sodass sie Ertrag bringt und alles sprießt, der Bauer Samen erhält und man Brot zum Essen hat, so wird es auch mit meinen Worten sein, die aus meinem Mund kommen. Sie werden nicht ergebnislos zu mir zurückkehren, sondern sie werden mit Sicherheit alles erreichen, woran ich Freude habe, und sie werden ganz bestimmt Erfolg haben bei dem, was ich ihnen aufgetragen habe.“

In der NWÜ wird dieser Text verständlicher wiedergegeben

Nicht schlecht, obwohl im Original kein Bauer erwähnt wird. Deshalb finde ich die GNB besser:

Jes 55,10 Wenn Regen oder Schnee vom Himmel fällt, kehrt er nicht wieder dorthin zurück, ohne dass er etwas bewirkt: Er durchfeuchtet die Erde und macht sie fruchtbar, sodass sie Korn für das tägliche Brot hervorbringt und Saatgut für eine neue Ernte.11 Genauso ist es mit dem Wort, das ich spreche: Es kehrt nicht unverrichteter Dinge zu mir zurück, sondern bewirkt, was ich will, und führt aus, was ich ihm auftrage.«

Außerdem hat die GNB den Vorteil, dass sie nicht da, wo der eigentliche Sinn den Herausgebern nicht passt, ungenau wird, wie das bei der NWÜ der Zeugen Jehovas der Fall ist. Das gleicht die im Schnitt etwas größere Genauigkeit der NWÜ mehr als aus. Eine zufällige ungenauigkeit uist ebnemn nicht das GLeiche wie eine bewusste Tendenz, die um jeden Preis hergestellt wird.

1

Ist doch ziemlich eindeutig?

  • Regen(wasser) symbolisiert Gottes Wort
  • Der damit getränkte Boden symbolisiert den Geist des Menschen
  • Das Keimen und Sprossen symbolisiert den Effekt, den Gottes Wort auf den Geist der Menschen hat
  • So wie der Regen den Sämann versorgt, versorgt Gottes Wort die Seele/Geist des Menschen.

Ziemlich gut zusammengefasst ;)

0
Was bedeutet Jesaja 55, 10-11?

Diese Verse bilden die Klammer zur Berufung des Propheten "Deuterojesaja" (Jes 40-55). Dort heisst es in Jes 40,6-8:

"Eine Stimme spricht: Rufe! Und ich sage: Was soll ich rufen? - Alles Fleisch ist Gras, und all seine Anmut wie die Blume des Feldes. 7 Das Gras ist verdorrt, die Blume ist verwelkt, denn der Hauch des HERRN hat sie angeweht. Fürwahr, das Volk ist Gras. 8 Das Gras ist verdorrt, die Blume ist verwelkt. Aber das Wort unseres Gottes besteht in Ewigkeit."

Am Anfang (40,8) und am Ende (50,11) seines Wirkens betont er also die Wahrhaftigkeit, Wirksamkeit und Göttlichkeit seines Redens.

Was möchtest Du wissen?