Was bedeutet: Jeder Mensch ist ein Künstler?

7 Antworten

Einfach zusammengefasst handelt es sich hierbei um die künstlerische Betrachtungsweise von Joseph Beuys. Meiner Meinung nach kann man auch von einer existierenden Nähe sprechen, die Beuys mit seinen sehr Lebensmittel erhaltenden Werken ausdrückt. Ursprünglich hat Joseph Beuys Novalis Zitat: „Jeder Mensch kann ein Künstler sein“ zu einem Ist-Zustand: „Jeder Mensch ist ein Künstler“ verändert. Dies ist leicht zu seiner sogenannten „Sozialen Plastik“ Theorie zurückzuführen, die er um 1967 entwickelte. Hierbei spricht er ganz klar unsere Gesellschaft an, denn die Begrifflichkeit „Soziale Plastik“ bedeutet nichts anderes als „das Denken“. Dabei ist also das unsichtbare Material jedes Menschen gemeint. Die darauffolgenden kollektiven Handlungen, die Sprache und die Kreativität sollten laut Beuys eine gesellschaftliche Veränderung schmieden. Kein Denken bedeutete also, dass wir gedanklich leblos oder erstarrt werden. Durch das flexible Denken wird demnach auch unsere Gesellschaft bezüglich der schöpferischen Ideen fortschrittlicher. Abgesehen davon könnte man dies mit seinen Fluxus-Arbeiten verknüpfen, die nichts anderes als ein „Spiegel“ für seine Aktionskunst darstellt.
-> Fazit: Die soziale Plastik ist immer formbar und kann so auch noch heute aktuell sein.
Sein Zitat ist hierbei damit zu verknüpfen.^-^
Quelle: (Damit dies hier auch vertraulich wirkt-> KunstLk)

Na ja, ich würde das so interpretieren, dass das Leben wie ein Buch ist, ein Meisterwerk voller unterschiedlicher Kapitel :-)

Ist ein Kapitel vorbei, eröffnet sich für den Leser das nächste. Wie im wahren Leben. Es bleibt immer spannend und es geschieht etwas unvorhersehbares.

Ein jeder Mensch vermag es, sein Leben selbst in die Hand zu nehmen und das Beste daraus zu machen. Gerade, weil man ja nicht alles bis ins kleinste Detail planen kann, wird es nie langweilig.

Oft hat man so ein Gefühl von Chaos im Kopf und weiß nicht weiter. Dann werden alle Gedanken vermischt ... wie bei einem Maler, der alle Farben vermischt^^

Und Geschmäcker sind unterschiedlich! Was für den einen Künstler ein Meisterwerk ist, verursacht bei anderen Betrachtern nur viele Fragezeichen. Und im Leben versteht auch jeder etwas anderes unter "wahrer Schönheit".

Man sagt ja auch: "Schönheit liegt im Auge des Betrachters." Wer oder was ist schön, bzw. hässlich? Wer hat die gleiche Meinung?

Fragen über Fragen ergeben sich... Man kann so viel in alles reininterpretieren, wie im wahren Leben! :-)

Joseph Beuys hat sowas öfters mal gesagt.

Im Kindergarten kommt es praktisch nie vor, dass ein Kind sagt "Ich male kein Bild, das kann ich nicht". Jedes kleine Kind kann von Natur aus etwas mit Papier und Buntstiften anfangen.

Erst im Laufe der Sozialisierung und des Erwachsenwerdens, wenn das Kind oft genug gehört hat, es könne nicht gut malen, setzt sich die Einstellung im Kopf der Erwachsenen fest, nichts künstlerischen zu besitzen.

Sobald man aber diese Hemmung beseitigt zeigt sich, dass letztlich auch jeder Erwachsene zu irgendetwas Kreativem in der Lage ist.

Was möchtest Du wissen?