Was bedeutet in versicherungsfragen "fiktive Abrechnung"

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du hast zwar einen Anspruch auf Schadenersatz, bist aber nicht verpflichtet, den Schaden auch tatsächlich reparieren zu lassen...

Es besteht also die Möglichkeit

  • sich die Reparatur (in einer Fachwerkstatt), die merkantile Wertminderung, ein Ersatzfahrzeug (oder Ausfallentschädigung)... etc. zahlen zu lassen

  • oder einen "fiktiven Betrag", der anhand Gutachten ermittelt, geschätzt... wird, auszahlen zu lassen

Wobei Du besser fährst, lässt sich von vornherein nicht sagen...,(Du könntest ja auch den fiktiven Betrag erhalten und die Schäden selbst oder in einer "preiswerten Werkstatt" beheben lassen...)

DerFanta 22.08.2012, 18:48

Gute Antwort!

Wichtige Ergänzung: Bei fiktiver Abrechnung zu beachten ist allerdings auch, dass die im Gutachten ausgewiesene Mwst. nicht ausgezahlt wird, da diese ja nie bezahlt und somit auch nicht von der Werkstatt an den Staat abgeführt wird.

Wenn Du aber den ausgezahlten (Netto-)betrag einsetzt, um den Schaden zu reparieren, kannst Du auf Nachweis die tatsächlich angefallene Mwst., z.B. beim Kauf von Ersatzteilen, zu einem späteren Zeitpunkt noch nachfordern.

0

Wenn Du das Auto selber reparieren willst,das ist Fiktiv,also nach Kostenvoranschlag.Dann bekommst du keine MW Steuer ersetzt.

DerFanta 22.08.2012, 18:42

Die fiktive Abrechnung hat nichts damit zu tun, dass man den Wagen selbst repariert - umgekehrt ist die Aussage richtig!

Außerdem steht schlaumachen Nutzungsausfall bzw. Mietwagen auch nur zu, wenn er zu einem späteren Zeitpunkt den fachgerecht reparierten Zustand des Wagens nachweist.

1
Dackelmann888 24.08.2012, 13:09
@DerFanta

Das ist aber normalerweise so,da die MW Steuer nicht ersetzt wird lohnt sich eine Hinterhofwerkstatt nicht.

0

Was möchtest Du wissen?