Was bedeutet ,,im Zweifel für den Angeklagten"?

7 Antworten

Sieh es doch mal so: Letztlich wurde er bestraft. Über die Angemessenheit der Strafe kann man lang diskutieren, aber letztlich ist er nicht unbescholten davongekommen. Und das ist doch gut.

Ich denke nicht, dass man dir nicht geglaubt hat. Jeder Mensch, auch ein Richter, hat bestimmt viel Sympathie mit dir. Aber ein Richter muss eben auch den Rechtsstaat wahren, wozu der Rechtssatz: "In dubio pro reo" gehört.

Dieser bedeutet, dass wenn ein Sachverhalt sich nicht mehr eindeutig beweisen lässt, also der Angeklagte nach der Beweislage auch unschuldig bzw. zu Unrecht beschuldigt sein KÖNNTE (nicht IST), er freigesprochen werden muss.

Das ist leider ein großes praktisches Problem in der Rechtsprechung: Der Beweis.

Ja, ich habe gehört das 90 TS wohl ein empfindliches urteil sind ... aber es wird für ihn kaum folgen haben verstehst du . 

0
@Senem12345694m

Ja, seine Strafe hat nicht mal annähernd die gleichen Folgen wie sein Verhalten es für dich bedeutet hat.

0

Ist einerseits für ein Opfer leider so, aber andererseits auch gut. 

Es gibt Länder, da wirst Du ins Gefängnis gesteckt, weil irgendwer Dich nicht leider kann und keiner überprüft Indizien, die für oder gegen den "Täter" sprechen. 

Zwar ist die Entscheidung der Gerichte nicht immer nachzuvollziehen, aber wenn auch nur geringste Zweifel an der Schuld bestehen, dann halt "im Zweifel für den Angeklagten".

Wobei ich aber schon oft festgestellt habe, dass dann eine "Gerechtigkeit" / "Strafe" von oben kommt. Setzt dich also an den Fluss und warte, bis die Leichen an dir vorbei treiben

Hallo,

in einem solchen Fall sollte ein psychologisches Gutachten geholt werden. Der Psychologe hätte festgestellt, daß du dadurch traumatisiert worden bist, und dir wäre Schadensersatz zugesprochen worden...

Hat deinen Anwalt womöglich "geschlafen", war das ein Strafrechtler?

Emmy

Zeugen haben normalerweise keinen Anwalt. 

0
@Bitterkraut

Hallo,

in dem Fall war die Fragestellerin Opfer und nicht Zeugin!

Emmy

0
@emily2001

in dem Fall war die Fragestellerin Opfer und nicht Zeugin!

Opfer sind Zeugen. Sie können darüber hinaus auch als Nebenkläger auftreten.

0

Hey nein ich hatte keinen Anwalt , weil ich mir keinen leisten könnte es war nur ein Vergehen , was angeklagt wurde ..

0
@Senem12345694m

Wer hat gesagt, daß es "nur" ein Vergehen wäre?

Hat der Typ womöglich von irgendwoher Unterstützung erfahren?

0

Nein das war die Staatsanwaltschaft , er war etwas psychisch krank das würde beachtet . 

0

Das ist doch so einfach gar nicht festzustellen und hat keine Beweiskraft vor Gericht.

0
@Menuett

Mag sein, aber man kann sich fragen, ob eine solche Figur als Lehrer geeignet ist, wenn er schon Mitschüler genötigt hat, und wenn er psychisch krank ist...

0

Ja süße das ist halt in Deutschland so Resozialisierung . Ich kann nicht nachvollziehen wie das Amtsgericht so entscheiden konnte , er hat Bilder vom Geschlechtsakt gemacht und weiter verschickt und ja ich bin traumatisiert und ja er hat sogar heimlich ein Video gedreht ! 

0

Verfahren durch Staatsanwaltschaft eingestellt - was nun?

Hey ihr Lieben!

Es geht um die Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches. Laut Polizei konnten keine Beweise gesichert werden, somit stellte die Staatsanwaltschaft das komplette Verfahren ein. Dabei weiß ich zu 100% Wer der Täter war und auch mein Anwalt sagt, dass einige Indizien gegen diese Person sprechen. Was also können wir nun weiter vornehmen?

(Die Tat wurde über das Internet begangen.)

...zur Frage

Kann man auch ohne Führerschein Punkte bekommen?

Ich bin letztens über geschlosse Bahnschranken gesprungen und wurde von der Polizei angehalten. Und ich hab mal gehört das man für diese Tat 2 Punkt bekommt. Also meine Frage kann man vor dem Besitz von einem Führerschein Punkte bekommen?

...zur Frage

Wie ist die Rechtslage wenn ein 13 Jähriger eine über 18 Jährige vergewaltigen würde?

Wie ist die Rechtslage wenn ein 13 Jähriger eine über 18 Jährige vergewaltigen würde?

Beide Personen begehen in diesem Fall ja eine Straftat. Bitte nicht hinterfragen wie das ganze passieren soll, ich möchte einfach nur wissen was rechtlich passieren würde. Der 13 Jährige darf ja noch kein Sex haben, ist allerdings auch noch nicht strafmündig.

...zur Frage

Was tun bei Ermittlung wegen Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches durch Bildaufnahmen?

Hallo,

hab ziemliche Scheiße gebaut und deswegen nun eine Anzeige am Hals, also folgender Tatbestand:

Ich habe im Zeitraum der letzten 2 Wochen über Facebook an 3 verschiedene Leute je 2 erotische (keine Nacktaufnahmen) eines damals 16-jährigen Mädels gesendet, die mir früher mal viel bedeutet, mich aber komplett verarscht hat. Hab mich auf Facebook bereits dafür bei ihr entschuldigt, zu dem Verhör werd ich wohl aber müssen und in den sauren Apfel beißen.

Nun ist die Frage wie ich mich bei dem Vorsprechen bei der Polizei verhalten soll, die werden mich schließlich bestimmt nach meinem Motiv fragen, soll ich dann angeben, dass ich ihre Bilder quasi als Rache für alles, was sie mir angetan hat an andere verteilt hab, soll ich hierzu einfach gar nichts sagen oder wie soll ich am besten vorgehen?

Wie gesagt handelt es sich hierbei um Aktfotografien wohl bemerkt von lausiger Qualität, jedoch war sie zum Zeitpunkt der Bilder eben noch minderjährig, spielt dies in der Beurteilung meiner Strafe ebenfalls eine Rolle bzw. ist es in irgendeiner Weise sinnvoll zu erwähnen, dass sie ohnehin auch ähnlich erotische Bilder von sich für jeden öffentlich zugänglich auf Facebook zeigt?

Wie hoch wird das Strafmaß sein, mit dem ich zu rechnen habe, wenn ich mir bislang noch nie zuvor etwas zu Schulden kommen lassen habe, wird mir noch ein Gerichtsprozess bevorstehen und habe ich bei der Straffestlegung die Wahl ob ich einen gewissen Strafsatz zahlen oder lieber ins Gefängnis möchte bzw. wie realistisch ist es, dass ich meine Schuld einzig durch Sozialstunden abarbeiten kann und wird so etwas ebenfalls ins Führungszeugnis übernommen?

Angenommen ich würde ihr anbieten ein angemessenes „Schmerzensgeld“ zu zahlen, welches sie ansonsten ja nicht bekommen würde, könnte sie dann noch die Anzeige wieder folgenlos für mich zurückziehen oder wird das auf jeden Fall weiterverfolgt?

Vielen Dank für eure Ratschläge

...zur Frage

Strafe für nacktbilder erpressen

Heyho, Ich bin 16 und hab ein 14 jähriges Mädchen gefragt aup sie mir Bh Bilder senden kann Als sie das tat hab ich nach nackt und mumu Bildern gefragt als sie das nicht tat hab ich sie erpresst die Bh Bilder ins Netz zu stellen was ich aber nicht gemacht hab Und jetzt musste ich aussagen wegen Ermittlungsverfahren wegen nötigung und besitzt von Jugendpornografie Ich bin nicht vorbestraft und wollte wissen wie meine strafe aussehen könnte Aup es Haft Bewährung oder geldstrafe ist

Danke im voraus

Und ihr braucht mich jetzt nicht dissen ich bereue es mache es nie wieder Und hab drauß gelernt.

...zur Frage

warum habe ich bei 45 tagessätzen geldstrafe ein eintrag im Führungszeugnis? WICHTIG BITTE UM HILFE

ih habe mir ein Führungszeugnis bantragt und war erschrocken was da drin stand. wie ich überall lesen kann wird erst ein eintrag gemacht ab 90 tagessätzen oder freheitsstrafe. ich habe ein eintrag wegen urkundenfälschung ( Busfahrkarte gefälscht) ich wurde zu 30 tagessätten zu je 15 euro geldstrafe verurteielt ( datum der tat war am 19.09.2009 und ist rechtskräftig seid 06.01.2010) der zweite eintrag ist betrug ( kartenzahlung per lastschrift) da wurde ich zu 15 tagessätzen zu je 10 euro verurteielt ( datum der tat 09.01.2009 unagessätzed ist rechtskräfig seid 27.11.2010) meine frage ist warum dies drin steht denn es sind keine 90 tagessätze! und wie lang steht das nun drin? habe leider deswegen auch mein neuen job verloren da ich das nicht wusste! sind die einträge von rechten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?