Was bedeutet Handelsklasse "U" in der Lebensmittelbranche?

1 Antwort

Starke Gehaltserhöhung möglich?

Hallo,

ich würde von euch gerne wissen, ob ihr eine Gehaltserhöhung von 25% in folgendem Fall für akzeptabel haltet, oder doch eher unverschämt:

(Bin Einkäufer in der Lebensmittelbranche, 24 Jahre alt)

Gehalt aktuell: 3.100 € (Kosten für AG = 3.720 €) Gehaltswunsch: 4.000 € ( Kosten für AG = 4.780 €) Sprich: Jährliche Mehrkosten dadurch für den Arbeitgeber von etwa 12.500 €

Durch diverse Optimierungen und Einsparungen, welche ich durchgeführt habe, spart sich meine Firma JÄHRLICH ca. 150.000 €

Ist eine so hohe Gehaltserhöhung dennoch übertrieben oder denkt ihr, dass sie aufgrund der Einsparungen gerechtfertigt ist?

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten!

...zur Frage

Darf Verpackungsmüll im Supermarkt entsorgt werden?

Ich komme vom Einkauf heim und weil Jogurts einzeln besser in meinen kleinen Kühlschrank passen, gilt auch für andere Produkte, entsorg ich einige Verpackungen sofort. Das ist jedes Mal in Haufen unnötiger Müll. Ich hab mal gehört man darf alles sofort nach dem Einkauf vor dem Supermarkt entsorgen, das wäre rechtlich erlaubt. Kennt sich jemand genau aus? Bitte nicht antworte nur aus Langeweile- sondern bitte nur bei Ahnung. Ich plane in Zukunft sehr viel gleich nach dem Einkauf beim Supermarkt loszuwerden, möchte deshalb wissen, ob ich damit Probleme bekommen kann. Danke.

...zur Frage

Warum nehmen einige Leute beim einkaufen nur Produkte die hinten stehen aus dem Regal?

...zur Frage

Wie verhalte ich mich an der Kasse richtig?

Ich lebe ja noch nicht so wahnsinnig lange in Deutschland und leider habe ich mich auch noch nicht wirklich an die deutsche Effizienz gewöhnt, die offensichtlich in allen Lebenslagen zelebriert werden muss. Das gilt auch (und wie ich finde: vor allem) an der Kasse im Supermarkt oder Discounter.

Da wo ich herkomme funktioniert das so: Man geht zur Kasse, legt die Waren auf das Band, legt hinter seine Waren einen Warentrenner. Da die Leute meist mehr kaufen, muss man wenn man seine Sachen auf's Band gelegt hat, meist noch ca. 1-2 Minuten warten, bis man dran ist, geht dann nach vorne, holt meist eine der vom Supermarkt zur Verfügung gestellten wiederverwendbaren Tüten heraus, die man von zuhause mitgebracht hat und packt ein. Da die Kassierer meist langsamer sind, hat man recht viel Zeit alles einzupacken, sodass man ungefähr fertig ist mit Einpacken, wenn der Kassierer/die Kassiererin die Waren alle eingescannt hat und bezahlt dann. Meistens mit Kreditkarte. Im Gegensatz zu Deutschland muss man hier auch nichts unterschreiben. Kein Stress und alle sind zufrieden.

Die Lage in Deutschland: Chaos pur! Man geht zur Kasse und kaum hat man seine Waren auf's Band gelegt, ist man auch schon dran. Dann rennt man schnell nach vorne, während dort noch Leute im Weg stehen, die ihre Sachen einpacken oder heruntergefallene Waren vom Boden aufheben. Während in meiner Heimat Rucksäcke in Supermärkten verboten sind, sind hier fast ausschließlich Leute mit Rucksäcken unterwegs. Ich habe mich dementsprechend angepasst. Unvorstellbar, dass man so mehr als 10 Artikel kauft, daher muss ich alle 2-3 Tage einkaufen gehen. Artikel werden in einem Wahnsinnstempo gescannt. Man kann kaum zwei Sachen einpacken, da ist ist die Kassiererin schon fertig und verlangt das Geld. Zeit zum Einpacken bleibt danach nicht, da die Kassiererin bereits weitere Waren in die ohnehin viel zu kleine Einpackfläche drückt, die meist nicht größer als 50x50 Zentimeter ist und ringsum Dinge herunterfallen. Die ganze Zeit hört man Gestöhne und Räuspern von Einkaufsveteranen, denen es immer noch nicht schnell genug geht. Für mich ist das die absolute Hölle! Ich habe mir überlegt, ob ich mir meine Lebensmittel einfach online bestellen soll, da mich dieser Druck 3-mal die Woche mittlerweile psychisch fertig macht. Aber vielleicht sind ja hier fachkundige Biodeutsche unterwegs, die mir erklären können, wie ich mich an der Supermarktkasse richtig zu verhalten habe. Würde mich auf eine ernstgemeinte Antwort freuen.

...zur Frage

Kann Man als Einzelhandelskaufmann gut leben ich meine auch die Ausbildung die mir bevorsteht?

Ist das eine gute Ausbildung in der Lebensmittelbranche, . Die auch Karriere Aussichten Hat?

...zur Frage

Lebensmittelbranche unterteilen?

Ich möchte einen kleinen Fragebogen über Unternehmen in der Lebensmittelbranche erstellen.

Hierfür sollen Unternehmen unterteilt werden, in z.B. Fleisch, Milch, Obst, Gemüse, Backwaren oder Rohware,Fertiggericht etc. (Lediglich zur Erhebung der Stammdaten von Unternehmen und eine Mehrfachauswahl ist hier Möglich)

Findet ihr eine solche Unterteilung gut? Oder wäre eine grobere/detailierte Unterteilung geeigneter? Fallen euch andere Merkmale ein zum Unterteilen?

Kontaktiert werden ca. 150 Unternehmen , wobei geplant ca 5-10% der UN antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?