was bedeutet "Glückliche Menschen haben ein schlechtes Gedächnis und reiche Erinnerungen?

9 Antworten

Ich schätze:

ein Gedächtnis hat meist die Funktion dich auf irgend welche Termine hin zu weisen, oder ein Gedächnis regelt auch, wie sehr du dich an Taten der anderen erinnerst, es kann auch regeln, wie schnell du Jemandem vergeben kannst.... Erinnerungen hingegen lösen in dir Emotionen und Bilder aus der Vergangenheit aus, die hier als reich beschrieben werden und somit wohl als positiv zu deuten sind. Reicher Erinnerungen erfüllen hiernach einen Menschen mit positiven Gefühlen und Gedanken - Das Gedächnis hingegen erfüllt die Menschen mit Pflichten und mit Unlust.

Ich denke, dass Thomas Brussig damit ausdrücken wollte, dass glückliche Menschen nicht die Ganze Zeit über ihr Leben und das Glück nachdenken (schlechtes Gedächtnis) und einfach ihr Leben leben und sich dann an diese schönen, glücklichen Momente erinnern. (reiche (im Sinne von viele) Erinnerungen)

Einfach, dass sich die Menschen nicht an schlechte Dinge erinnern -> schlechtes gedächtnis, die Erinnerungen, an die sie sich jedoch erinnern, eben sehr schön sind -> reich und das macht sie zu glücklichen Menschen

Was möchtest Du wissen?