Was bedeutet Gewaltenteilung speziell für uns?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gewaltenteilung bedeutet, dass niemand alle Gewalt hat; das schränkt die Versuchung, die Gewalt zu mißbrauchen, sehr stark ein. Denn grenzenlose Macht korrumpiert auch grenzenlos.

Der Bundeskanzler kann z.B. keine Gerichtsurteile fällen oder kippen, ein Gericht keine Gesetze verabschieden, usw.

Für uns konkret bedeutet das, wir leben in einem Staat mit stabiler, sicherer Ordnung. Wir haben Anspruch auf einen ordentlichen Richter, wenn wir verklagt oder angeklagt werden (Judikative), wir wissen woher unsere Gesetze kommen, nämlich von von uns gewählten Volsvertretern (Legislative) und wir wissen, wer die Gesetze umsetzt, nämlich die Regierung (Executive).

bestexpert 25.10.2010, 15:41

Danke, die beste Antowrt :-)Hilfsreichte Antwort definitiv.

0

Legislative, Judikative, Exekutive. Details gibt es bei wikipedia : http://de.wikipedia.org/wiki/Gewaltenteilung (Es bedeutet im Prinzip "nur", dass die 3 Gewalten aufgeteilt sind, damit nicht wieder so ein A.dolf ankommt und sich selber Gesetze macht und die Befehlsgewalt über eine Armee bekommt.)

bestexpert 25.10.2010, 15:35

Stimmt, so ungefähr könnte ichs schreiben (mit dem A.dolf). Also, dass das nicht mehr passiert.

0
Organisator 26.10.2010, 14:28

Konisch, in Amerika gibt es so einen (Barack Hussein Obama), der hat die alleinige Gewalt über die Armee. Da stört es aber niemanden.............

0

Denke aber bitte daran, dass man als Bürger Rechte und Pflichten hat.

Was hälst du von einer Dreiteilung in Exekutive, Legislative und Judikative - dann erklären was das ist und wie man darauf aktiv einwirken kann, z.B. durch Wahlen.

Parademix 25.10.2010, 15:32

Es gibt noch theoretisch die 4. Macht, die Medien, aber das nur als Zusatz.

0
Pumukl 25.10.2010, 15:34
@Parademix

... dann aber auch noch die 5-10. Macht. Meine Frau !!!

0
bestexpert 25.10.2010, 15:37
@Parademix

Mein Problem ist das darf nur einen halbe Seite lang werden (maximal) und ich hab schon 3/8 der Seite beschrieben. Also bruach ich einen zentralen Satz, der alles auf den Punkt bringt.

0

Was möchtest Du wissen?