Was bedeutet gepuffertes Aspirin?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Seit dem Frühjahr 1992 ist eine Aspirin-Kautablette im Handel. Sie ist mit magenfreundlichem Calciumcarbonat gepuffert. Gepufferte ASS bewirkt signifikant weniger Schleimhautverletzungen als reine ASS. Die Marburger Wissenschaftler vermuten, dass für diesen positiven Effekt nicht allein die Pufferwirkung des Calciumcarbonats verantwortlich ist, sondern auch die feinere bzw. weitflächigere Verteilung des Wirkstoffs auf der Schleimhaut. Durch das Zerkauen wird der Wirkstoff außerdem schneller freigesetzt und im Darm resorbiert.

aus: ASPIRIN - eine unendliche geschichte.

Vielen Dank.

0
@Meggie2015

bitterschön :-) - hatte mich auch schon längst interessiert und konnte deine frage endlich mal als anlaß zur suche nehmen.

1

Was möchtest Du wissen?