Was bedeutet genau Vorsteuerabzugsberechtigt und wie weiss man ob man's ist?

8 Antworten

Vorsteuerabzugsberechtigt ist, wer selbst umsatzsteuerpflichtig ist, sprich: Wer auf seinen eigenen Rechnungen die Umsatzsteuer ausweist.

Unternehmer sind i.d.R. umsatzsteuerpflichtig, wenn sie nicht

a) die Kleinunternehmerregelung gewählt haben (und die Voraussetzungen erfüllen) oder

b) Leistungen erbringen, die von der Umsatzsteuer befreit sind (z.B. Ärzte, Versicherungsleistungen, die meisten Bankdienstleistungen, Vermietung von Wohnraum ...)

Mit Vorsteuerabzugsberechtigung hat man üblicherweise eine UST_ID. Umsatzsteuer-Ident Nr. mit DE für Deutschland & dann 9 Zahlen xxx xxx xxx.

Kann man haben, braucht man aber eigentlich nur,wenn man häufiger Auslandsumsätze macht.

0

Jeder Unternehmer, der Waren einkauft und diese nach Veredelung weiterverkauft ist zur Vorsteuer abzugsberechtigt. Die deutsche Umsatzsatzsteuer wird nach dem Mehrwert berechnet und dem jeweiligen Käufer in Rechnung gestellt. Damit nun eine Sache nicht mehrfach versteuert wird, ist der Verkäufer zum Abzug der Vorsteuer berechtigt.

Bei Mikroumsätze wird auf dieser Abzugsmöglichkeit wegen Geringfügigkeit verzichtet.

Was möchtest Du wissen?