Was bedeutet 'ganzheitlich'?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich würde vermuten, dass mit 'ganzheitlich' hier darauf hingewiesen wird, dass zu möglichst allen Situationen und Aspekten gelehrt wird, die in den Bereich 'Business' fallen, ohne hierbei Einschränkungen auf bestimmte Unterbereiche zu machen oder sich lediglich auf einen Teilbereich (wie bspw. Briefverkehr o.ä.) zu beschränken. Auch stimme ich 'SirJohn' zu, welcher auf holistischen (also ganzheitlichen) Englischunterricht verweist. Im Falle des Business-Englisch Kurses würde ich erwarten, dass auch praktisch Situation 'durchgespielt' werden, wodurch nicht nur Sprach-, sondern auch Sozialkompetenz gefördert würde.

Das ist ein Begriff aus der FREMDSPRACHENDIDAKTIK

Ganzheitlichkeit = den Lernenden als Ganzes wahrnehmen (--> Körper, Herz, Hand), also auch Emotionen, Sinnen, Ästhetik ansprechend

Ganzheitliche Methoden = Lernen durch Spiele, Reime, Lieder, auch Ansätze wie TOTAL PHYSICAL RESPONSE (TPR), Rollenspiele etc.

 

Wenn du also einen ganzheitlichen Englischkurs besuchen willst, dann ist diese Bezeichnung nicht nur marketing, wie viele hier vermuten. Es bezieht sich eher auf die Methoden, welche in diesem Kurs benutzt werden. 

Ganzheitlicher Englischunterricht in der Schule ist z.B. auch sehr handlungsorientiert, das heiß, man macht bspw. Rollenspiele um englische Strukturen (ein Besuch im Restaurant z.B.) zu verinnerlichen.

 

LG!

Ich bin nicht sicher, meine aber, dies beschriebe eine Methode, in der durchgängig Englisch benutzt wird zur Vermittlung des Stoffs, also der Unterricht selbst auch auf Englisch statt findet.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ich das richtig im Kopf hab, schätze ich auf 80-90% :-) (ich mag es nicht, Mist zu schreiben, daher der einschränkende Hinweis)

Zudem gibt es noch so etwas wie "Englisch nach ganzheitlicher Methode" ..hier wird darauf BEzug genommen, dass nicht nur ein Sinn zum Lernen angesprochen und verwendet wird, sondern alle (Freifen, Fühlen, Hören, Sehen etc.)

Ganzheit ist die gefügehafte Totalität aller Teile sowie die Gesamtheit ihrer Eigenschaften und Beziehungen. Sie bedeutet im physischen wie auch im moralischen Sinn Integrität, eigentliche Bestimmung und Vollkommenheit.

Quelle: Wikipedia

...ist mir als Begriff lediglich aus dem Gesundheitswesen/der Medizin/Pädagogik bekannt; und dort: Körper, Seele und Geist betreffend.

Was "Ganzheitlichkeit" nun mit Business-Englisch zu tun haben soll, will sich mir nicht so wirklich erschließen. Sicher, dass das so stimmt!?

das bedeutet z.B.

"nicht auf einen bestimmten Wirtschaftszweig spezialisiert/begrenzt"

also nicht für "Banker", "Manager" oder "Verkäufer" sondern eben "quer-beet"

Im Beispiel: dass der Kurs alles nötige umfasst.

in dem Zusammenhang nichts, das ist eine Marketing-Wortblase.

Es bedeutet gar nichts, wird aber gerne benutzt, um banalen Dingen, Vorträgen oder Kursen einen besonderen Pfiff zu geben.

Eigentlich gehört das Wort zur Esoteriksprache und ist deswegen nicht unbedingt ein Gütesiegel.

...ist keineswegs "Esoteriksprache" (und auch das scheint mir nicht sehr fundiert, in seiner Aussage...), sondern ein Integratives Konzept.

Man muss hier nichts schreiben, übrigens, darf auch andere antworten lassen...

0
@mia68

Werte mia68, wenn Du an "ganzheitliche" Medizin glaubst, ist das Deine Sache. Für mich ist das Esoterik.

Man muss daran nicht glauben, man darf auch eine eigene Meinung haben.

0
@frank1968

...bei der Frage um den "Ganzheitlichkeits"-Begriff geht es nicht um den "Glauben an etwas", sondern um eine Konzeption, die (in den unterschiedlichsten Zusammenhängen - und auch das nicht erst seit gestern) praktiziert und umgesetzt wird.

Mit "Esoterik" (übrigens ein völlig unangemessener Begriff - aber in seiner Schwammigkeit eben auch sehr typisch für jene, die pauschal auch gerne mal was "vorverurteilen", ohne Genaueres zu wissen/wissen zu wollen) hat das erst mal weniger und auch nur am Rande zu tun...

0
@mia68

...und: Sehr gern darfst du diese deine Meinung haben, ohne Frage.

Nur dann doch vielleicht auch immerhin (und zumindest) soweit klar in der Bewertung und Differenzierung der einzelnen Punkte ("Ganzheitlichkeit" und "Esoterik", wie du´s zu nennen beliebst, nämlich gehören nicht in einen Topf!), dass auch keine "Gütesiegel" vergeben werden, deinerseits.

Denke, das zu tun stünde (wenn überhaupt) anderen besser zu Gesicht. Schönen Gruß dennoch, werter frank.

0
@mia68

Ich zumindest höre das Wort "Ganzheitlichkeit" immer aus der Heilpraktiker- und Homöopathen-Ecke. Mir konnte bis jetzt noch keiner erklären, wieso die klassische Medizin nicht ganzheitlich ist, wenn das Wort denn keine Hülse ist, sondern wirklich etwas heißen soll.

0
@frank1968

...nach meinem Dafürhalten gibt es ganz sicher auch Schulmediziner, die "ganzheitlich" behandeln - sich dies dabei aber gar nicht mal ausdrücklich auf ihre Fahne geschrieben haben.

Auch in dem, was ich tagtäglich mache, wird dieser Ansatz wirksam.

Was ich meine: Es ist oft auch die Haltung, die Sicht auf etwas und jemanden, die entscheidend ist; und aus der sich (fast wie ganz von selbst, dann) die Handlung ergibt, welche den Menschen einfach sehr "umfassend" im Blick hat.

Nichts anderes heißt das im Grunde für mich, mit der "Ganzheitlichkeit". Und dann ist es auch keine Worthülse, keine bloße Theorie mehr, sondern wird mit Leben gefüllt.

Und damit jetzt mal einen wirklich herzlichen Gruß an dich, Frank. ;-)

0

sowas wie allumfassend ..also sowas wie alles

Was möchtest Du wissen?