Was bedeutet für euch (psychisch) stark zu sein?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bedeutung ist schwierig.. Für mich sind die stärksten Menschen jedoch die, die trotz chronischer schwerer Traumatisierung (sexuelle Ausbeutung über Jahre, Menschenhandel, Vergewaltigung, "Gehirnwäsche" und ähnliches) am Leben bleiben und sich auf den langen und schweren Weg der Therapie begeben, ein gutes Leben leben statt aufzugeben oder sich zu bemitleiden.

Zusammengefasst also: Menschen, die mit den Widrigkeiten des Lebens und auch einer feindlichen Umwelt umgehen lernen und für sich dennoch Gutes aus allem ziehen können und dankbar sind für das, was sie haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Psychische Stärke ist Authentizität sich selbst und seiner Umwelt gegenüber. Psychische Stärke ist NICHT alle Einflüsse von außen und innen an sich abprallen zu lassen, sondern adäquat damit umzugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Psychisch stabil ist für mich, wenn man mit sich und seiner Umwelt (Familie, Freunde, Job, etc.) im Reinen ist. Wenn eine beispielsweise Kleinigkeiten nicht verunsichern und man sich darüber nicht unnötig Gedanken macht. 

Ich meine damit NICHT, dass einem alles am A**** vorbei geht sondern dass man weiß was für einen selbst wichtig ist und danach lebt. Dazu gehört für mich ein gewisses Maß an Selbstbewusstsein/ Selbstwertgefühl, Nächstenliebe, Hilfsbereitschaft und Toleranz. Außerdem finde ich, dass es zu psychischer Stärke gehört auch mal Schwäche zeigen zu können und sich diese Schwäche auch einzugestehen.

Ich selbst würde mich mittlerweile als einigermaßen psychisch stabil bezeichnen, allerdings habe ich dafür fast eineinhalb Jahre intensive Psychotherapie gebraucht und bin auch noch nicht am Ende meines Weges, das heißt ich bin zwar mittlerweile in vielen Situationen stark und kann auch meinen Mann bzw. Frau stehen und aber es gibt nach wie vor viele Situationen, die mich aus der Bahn werfen und wo ich mich nach wie vor klein und schwach fühle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen, dass man Halt Selbstbewusst ist und sich von niemandem beeinflussen Lässt ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das man selbstbewusst auf seine Umwelt eingeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flimmervielfalt
26.12.2015, 12:35

Ich finde, Selbstbewusstsein kann oft übersteigert sein und ist demnach ein zweischneidiges Schwert. Ich glaube, dass das Erkennen der eigenen Befindlichkeiten wichtig ist. Auch in Situationen, wo das Selbstbewusstsein fehlt. Zum Beispiel wenn man zum ersten Mal ne Rede hält. Da kann man sich und seinem Publikum gerne eingestehen, dass man ein wenig nervös sei, anstatt den Selbstbewussten zu markieren. Ich glaube das zeugt letztlich von psychischer Stärke.

1

Was möchtest Du wissen?