Was bedeutet Fett in Trockenmasse bei Käse?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was bedeutet der Hinweis "Fett i. Tr." auf der Käseverpackung?

Die Abkürzung "Fett i. Tr." steht für "Fett in der Trockenmasse". Die Angabe erfolgt in Prozent. Käse besteht vereinfacht aus Wasser und Trockenmasse. Das Fett liegt in der Trockenmasse und nicht im Wasseranteil vor.

Wer wissen will, wie viel Gramm Fett ein Käse hat, muss rechnen: Zunächst muss vom Käsegewicht der Wasseranteil abgezogen werden. Je weicher der Käse, desto höher sein Wassergehalt. So besteht Hartkäse nur zu zirka 40 Prozent, ein Frischkäse dagegen fast zu 80 Prozent aus Wasser.

Beispiel: 100 Gramm Hartkäse (Wassergehalt = 40 Prozent) haben eine Trockenmasse von 60 Gramm. Wenn der Fettgehalt 50 Prozent i. Tr. beträgt, bedeutet das, dass 50 Prozent der 60 Gramm Trockenmasse Fett sind = 30 Gramm absolut. 100 Gramm Hartkäse dieser Fettstufe enthalten also 30 Gramm Fett. 100 Gramm Frischkäse mit demselben Fettgehalt i. Tr., haben dagegen nur 10 Gramm Fett.

Wer den Wassergehalt beziehungsweise die Trockenmasse kennt, kann also auch ohne die Aufschrift "ight" oder "leicht" mit Hilfe der Angabe "Fett i. Tr." seinen fettarmen Käse finden. Zudem sind viele Hersteller dazu übergegangen, den absoluten Fettgehalt auf der Käseverpackung anzugeben.

Bei Käse unterscheidet man folgende Fettstufen:

Fettgehaltstufe

Fettgehalt in der Trockenmasse

Magerstufe

Viertelfettstufe

Halbfettstufe

Dreiviertelfettstufe

Fettstufe

Vollfettstufe

Rahmstufe

Doppelrahmstufe

unter 10 Prozent

mindestens 10 Prozent

mindestens 20 Prozent

mindestens 30 Prozent

mindestens 40 Prozent

mindestens 45 Prozent

mindestens 50 Prozent

mindestens 60 Prozent bis maximal 85 Prozent

Damit ist der F.i.T. Wert, der sich auf die Trockenmasse bezieht, auch vom Wassergehalt des Käses abhängig. Je höher also der Wassergehalt (je wässriger der Käse) desto weniger Trockenmasse und desto weniger Fett enthält der Käse.

Es ist daher schwierig, nur anhand des F.i.T. Wertes Vergleiche innerhalb der Käsesorten anzustellen. Denn ein trockener Käse, wie zum Beispiel Hartkäse, hat einen geringeren Wasseranteil beziehungsweise einen höheren Trockenmasseanteil als zum Beispiel Frischkäse. Hier findest du weitere Umfechnungsfaktoren zur Berechnung des Fettgehaltes - http://alpensepp.com/kaese-wiki/f-i-t-fett-trockenmasse-kaese

Also um es kurz zu machen und alles nochmal zusammen zu fassen: Die Angabe bezieht sich auf den Prozentsatz von Fettanteilen, die sich in der Käsemasse befindet, nachdem ihr alle Wasseranteile entzogen wurden!!

Ist Analogkäse ungesund?

Analogkäse wird aus Palmfett und Milcheiweis hergestellt? Hat er mehr Fett oder gesättigte Fettsäuren als normaler Käse? Weniger Vitamine? Ist Analogkäse ungesund?

...zur Frage

Käse am Abend?

Hallo! Ich möchte ein bisschen abnehmen und esse nach dem Sport Abends nun immer eine Scheibe Käse, weil das, wie ich gelesen habe, den Magen verschließen soll etc. Allerdings habe ich auch andere Beiträge gelesen, in denen es wiederum hieß, Käse am Abend sei nicht gut! Habt ihr eine Ahnung, was denn nun stimmt? Liebe Grüße

...zur Frage

Käse hat Löcher. Mehr Käse bedeutet mehr Löcher. Ist mehr Käse weniger Käse?

...zur Frage

Heißhunger auf Käse, Salami und Fett?

Hey, ich esse das alles mindestens täglich, aber ich habe immer so tierische Lust auf Fettiges. Also: Salami, Bratwurst, Dönerfleisch, Margarine, Käse, Remoulade... Und okay, ich esse es jetzt nicht täglich, aber Käse und Salami schonmal öfter. Aber auch wenn ich es esse, habe ich immer noch diesen Heißhunger! Ich weiß auch nicht, wie ich dieses Fett einbauen soll, das ist ja nicht gerade alles das gesündesteO_O Habt ihr da Ratschläge? Und was kann ich tun, damit das aufhört? Danke!:)

...zur Frage

Fettarmer milch (1,5% oder weniger) empfohlen oder ist das künstlich?

Ich trinke Milch, 3,5% oder 1,5% Fett - vom Geschmack her macht es für mich kein unterschied. Das würde doch bedeuten dass ich, wenn möglich, immer 1,5%er trinken sollte? Rein vom Fettgehalt her zumindest wäre das besser.

Hätte jetzt aber gehört dass das so nicht ganz stimmt. Bevor ein Milch Fettarm wird, müssen noch besondere Abläufe durchgeführt werden. Das nimmt aus der Milch nicht nur Fett sondern andere Sachen. Am ende ist das alles sehr künstlich weil dort noch hier und da was dazugefügt wird.

Ist das also wirklich so schlimm, lieber 3,5% nehmen, das ist dann nicht so künstlich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?