Was bedeutet FAP bei Automotoren?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

FAP ist die Abkürzung für den französischen Begriff "filtre à particules", dies ist der vom PSA-Konzern (Peugeot/Citroën) entwickelte Rußpartikelfilter für die Fahrzeuge der PSA-Marken Peugeot und Citroën.

Beim Rußpartikelfilter nach

FAP-Methode handelt es sich um einen Wandstromfilter (auch Wall-Flow,

Honey-Comb oder Geschlossenes System genannt), die Rußpartikel setzen

sich an der porösen Oberfläche des im FAP enthaltenen Siliziumkarbids

fest.

Der FAP-Filter

reinigt sich alle 400 bis 500 km selber: Die Verbrennungstemparatur

wird dafür kurzzeitig angehoben, ein Additiv (Eolys) macht die

abzubrennenden Rußpartikel zündwilliger. In drei Minuten ist der FAP-Filter sauber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?