Was bedeutet es wenn ne schürfwunde immer schlimmer wird trotz Wasser Stoff peroxid-lösung 3%?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

 Vielleicht hast du die technische Qualität erwischt, die mit Phosphorsäure konserviert ist. Frag mal in der Apotheke nach einer Sorte, die für solche Behandlungen geeignet ist.

Mittelfristig würde ich an deiner Stelle mal nach dem Vitamin-D-Spiegel (Speicherwert) schauen lassen und ihn evtl. korrigieren.

Jetzt sofort solltest du große Mengen Vitamin C bekommen - entweder als Injektion i.V., als Infusion ('Pascorbin') oder oral - dann aber auf jeden Fall als Acerola-Pulver (oder Saft oder Lutschtabletten).

Dieses Vitamin ist schon soooo lange bekannt, aber die Forschungsergebnisse sind nicht weitergegeben worden ( der übliche Mechanismus: zu billig, zu wirksam - kein finanzielles Interesse an Vermarktung). Tolle Infos darüber: 'Heilung des Unheilbaren' von Levy (übersetzt aus d. Amerikanischen)

Du kannst dir auch gepuffertes Vitamin-C zubereiten (www.50plus.at/essen/vit-c-gepuffert.htm), aber am allerbesten wirkt liposomales Vit. C, das direkt von den Zellen aufgenommen werden kann: am besten googelst du mal diese Begriffe.  

Und hast du schon Arnika genommen? Als Kügelchen in D4 oder D6 ein paar Tage lang - das hilft traditionell gut heilen.

PS  Mir fällt gerade ein, dass ich mich neulich im Garten mit einer Sandsteinmauer angelegt hatte und dann die großflächigen Abschürfungen mit einem aufgeschnittenen Aloe-Vera-Blatt (wichtig: vorher die Zähne von den Blattkanten abschneiden!) öfter bestrichen habe. Nach zwei Wochen war der Spuk ohne jede Nebenwirkung vorbei. Aoe Vera sollte man immer als Pflanze am Fenster stehen haben, als Notfallmittel.


Alles Gute und rasche Heilung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?