Was bedeutet es, wenn ein Unternehmen an die Börse geht?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Aktien werden dann öffentlich an einer Börse gehandelt.

Je nach Börse gibt es unterschiedliche Voraussetzungen um den Handel aufzunehmen. Dazu zählen Berichtspflichten, wie Quartalsberichte und ein gewisser Anteil frei handelbarer Aktien (freefloat). Für den Freefloat zu erfüllen ist es meist notwendig Aktien an ein breites Publikum anzubieten, was meist als Neuemission bezeichnet wird.

Wenn eine Firma an die Börse geht, verkauft sie Teile des Unternehmens an Investoren. Dafür werden Aktien gedruckt, wie einen Anteil am Unternehmen darstellen. Das ist damit ein Wertpapier. Wenn diese Anteile jetzt verkauft werden, "sammelt" die Firma Geld am Markt ein.

Was möchtest Du wissen?