Was bedeutet es wenn die Bremsen verschleißen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Auto- Motorrad- und Fahrradbremsen sind Reibungsbremsen. Wenn ein feststehendes Teil (Bremsklotz) gegen ein sich drehendes Teil (Bremsscheibe oder -Trommel) gepresst wird, entsteht Reibung. Und durch die Reibung wird an beiden Teilen Material abgetragen, das nennt man Verschleiß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bremsklötze und Bremsscheiben nutzen beim Bremsen ab. Irgend wann sind die Klötze und Scheiben so weit runter, dass die ersetzt werden müssen. Das ist dann ein betriebsbedingter Verschleiß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von syncopcgda
08.07.2017, 18:27

Es sind sog. Verschleißteile.

0

Der Verschleiß der bremsen ist bei jeden Fahrzeug gegeben, als Fahrer kann man durch die richtige Fahrweise die bremsen schonen, wer flott und nicht vorausschauend fährt, braucht mehr Sprit und die bremsen sind schneller herunter genutzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim Bremsen wird der Bremsbelag abgenutzt und irgendwann (zBum die 70000km) ist kein Bremsbelag mehr vorhanden, der abgenutzt werden kann. Dann muss man die Brembeläge tasuschen. Kann man wie ein Radiergummi vergleichen, bei dem bei jedem Radieren ein bisschen vom Radiergummi abgenutzt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Bremsbelag ist zu ende, die Bremsscheiben/Bremsklötze müssen erneuert werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cocacolamonster
08.07.2017, 18:12

Und Reifenverschleiß ist dann, wenn die Reifen abnutzen ?

0

Was möchtest Du wissen?