Was bedeutet Erziehung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gib einen super Spruch. "Wenn Kinder klein sind, gib ihnen Wurzeln. Wenn sie groß sind, gib ihnen Flügel"

Also Erziehung lehrt das Kind, daß es in unserer Gesellschaft Regeln und Grenzen gibt, an die man sich halten muß. Wenn man sich nicht daran hält, gibt es negative Rückmeldung, wenn man sich daran hält, eine positive Rückmeldung.

Erziehung ist, den Kindern einen unbedingten Rückhalt und vorbehaltlose Liebe zu zeigen, aber ihnen dennoch Grenzen zu setzen, und zwar so, daß sie es in ihrem momentanen Entwicklungsstand verstehen.

Erziehung ist Kommunikation, Interaktion und Vorbild. Erziehung ist miteinander reden, spielen und lachen, aber auch weinen. Erziehung ist, miteinander träumen, aber auch miteinander schimpfen, streiten und wieder versöhnen. Erziehung ist, füreinander da zu sein und keinen auszugrenzen.

Eure Kinder sind nicht eure Kinder. Sie sind die Söhne und Töchter der Sehnsucht des Lebens nach sich selber. Sie kommen durch euch, aber nicht von euch, Und obwohl sie mit euch sind, gehören sie euch doch nicht. Ihr dürft ihnen eure Liebe geben, aber nicht eure Gedanken, Denn sie haben ihre eigenen Gedanken. Ihr dürft ihren Körpern ein Haus geben, aber nicht ihren Seelen, Denn ihre Seelen wohnen im Haus von morgen, das ihr nicht besuchen könnt, nicht einmal in euren Träumen. Ihr dürft euch bemühen, wie sie zu sein, aber versucht nicht, sie euch ähnlich zu machen. Denn das Leben läuft nicht rückwärts, noch verweilt es im Gestern. Ihr seid die Bogen, von denen eure Kinder als lebende Pfeile ausgeschickt werden. Der Schütze sieht das Ziel auf dem Pfad der Unendlichkeit, und Er spannt euch mit Seiner Macht, damit seine Pfeile schnell und weit fliegen. Laßt euren Bogen von der Hand des Schützen auf Freude gerichtet sein; Denn so wie Er den Pfeil liebt, der fliegt, so liebt er auch den Bogen, der fest ist.

Khalil Gibran

Dankeschön!!!

0

Der Oberbegriff dafür ist Sozialisation (sorry für den Fachbegriff :D). Sozialisation heißt eigentlich nur, dass die Person in die Gesellschaft eingegliedert wird. Dazu gehört natürlich die nötige "Erziehung". Diese kann unbewusst (z.B. durch Vorbilder) oder bewusst (z.B. durch Eltern) geschehen. Sie entwickelt den Charakter des "Neulings" und glieder ihn in unsere Gesellschaft ein, doch nicht nur Kleinkinder werden erzogen, sondern wir werden jeden Tag durch verschiedene Einflüsse erzogen und unser Charakter entwickelt sich weiter. Das geschieht zum Beispiel durch den Freundeskreis (wiedermal die Gesellschaft involviert :D).

Hoffe ich konnte helfen. Gruß :D

Klingt arg nach Sozialwesen... :-D

0
@Zauberkindl

Bin Schüler und als ich das gelernt habe dachte ich mir das Selbe. Gesellschaft hier, Gesellschaft da. Doch wenn man sich das mal genauer anschaut, sieht man was dahinter steckt und was uns alles erzieht.

0

Dankeschön! (:

0

Erziehung besteht nicht nur darauß jemanden zu "erzhien". man muss noch viel mehr machen. also alles richtig machen von kind zu jugendliche, Erwachsener und die Emotionen teilen. falls ich mich nicht irre ist es ein kreis lauf. naja hatte wl nur 1 halbes jahr XD. daher sorry falls es falsch ist. es besteht auch darin sozial zu sein, eine arbeit zu finden und eben die alten leute zu versorgen, später wenn man selber alt ist wird man auch von den jüngeren versorgt.

Erziehung ist es nicht jemand etwas aufzuzwingen, sondern eher ein Umfeld zu schaffen indem er/sie sich mit Freude entwickeln kann.

Was möchtest Du wissen?