Was bedeutet Erosion? ( Erdkunde )

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Erosion ist die flächenhafte Abtragung von Material

Erosion ist die Zerstoerung oder Erschaffung einer Flaeche. WEnn in Erdkunde also ueber Erosion gesprochen wird, dann redet ihr ueber die Erdoberflaeche.

Verstanden hab ich es soweit nur mal noch eine frage . Materie (energie) kann ja nicht abgetragen werden sie verlässt ja nicht unsere Erde .. somit würde ich das nicht unbedigt so bezeichnen . Im grunde istbes eher eine art Terraforming aber in unkontrollierter weise (natur wird ja nicht bewusst durch den menschen konntrolliert, eher aus dem handeln der evolution(industrialisierung)) :+$

Für rechtschreibfehler kann ich nichts Greetz alex

Erosion ist salopp gesagt, der Verschleiß, den die Erdoberfläche durch die Einwirkung von Wasser, Wind, Hitze, Eis u.s.w. hat. Boden wird abgetragen, Fels wird locker und brüchig,

Das ist an sich ein normaler Vorgang. Oft wird Erosion aber auch durch Menschen verursacht, wenn zum Bespiel nach Rodungen kein Wurzelwerk mehr da ist, dass den Boden "festhält". Gutes Beispiel (oder eher schlechtes) dafür ist Süditalien, wo von den alten Römern praktisch alle Wälder abgeholz wuden, um Schiffe und massenhaft Bauwerke zu schaffen. Die Folgen dieser 2000 Jahre zurückliegenden Ereignisse spüren die Bewohner heute noch.

fruchtbarer Boden - Wasser - Frost - Boden kaputt - Wind - kein Boden mehr da!

Was möchtest Du wissen?