Was bedeutet Erötisch und was ist das Unterschied zwischen Argumentation und eröten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Unter einer Erörterung versteht man die Auseinandersetzung mit einem Problem. Ein Problem könnte sein, ob deine Stadt eine Umgehungsstraße bekommt. Da mag es Gründe geben, die dafür und die dagegen sprechen. Diese Gründe nennt man auch  Argumente. Und  den Block von Argumenten nennt man eine Argumentation. Die Argumentation ist ein wichtiger Teil einer Erörterung. Ohne das Abwägen oder Aufführung von Argumenten gibt es keine vernünftigen Lösungen.

erröten = rot werden, Schamgefühl haben meistens bei Hautgewebe z.b. ein rotes Gesicht bekommen durch Kälte, Wärme, Scham etc...

Erötisch gibt es nicht. Es gibt "Erotik" und "erotisch". Es gibt auch erörtern.

Der Unterschied zwischen
"Argumentation" und "erröten" ist, dass Argumentation ist ein völlig anderes Wort als erröten.

Bei einer Argumentation bringt man Beweise und Gegenbeweise, Fakten auf den Tisch um eine Behauptung oder These zu unterstützen oder zu widerlegen.

Beim erröten wird nur die Haut an bestimmten stellen besser durchblutet.


 Früher war  "eroetisch" offenbar in Gebrauch,  zum Beispiel beim Philosophen Salomon Rubin in der Arbeit " Das  Romantische in der Mystik, worin die physikalischen und chemischen Vorgänge im Mikro- und Makrokosmos als eroetische Beziehungen nachgewiesen werden" (Haeschkol Band 6 Krakau)

 Irgendwann dürfte daraus das sinnentstellende "erötisch" geworden sein.

Das Wort heißt erörtern. Gib es bei Google ein, ebenso argumentieren, da wird der Unterschied bei Wikipedia erklärt.

Was möchtest Du wissen?