Was bedeutet: Entschieden nach Aktenlage beim med. Dienst der Agentur für Arbeit?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Medizinische Dienst entscheidet neutral nach dem Inhalt des Gutachtens....wenn eine persönliche Untersuchung notwendig sein sollte, melden die sich schon. Nicht Bange machen lassen.

Das ist richtig. Normalerweise reichen die vorhandenen Unterlagen - sprich Akten. Nur im Zweifelsfall wird noch eine weitere Untersuchung angeordnet.

0

Die Entscheidung erfogt nach Aktenlage, d.h. nach den vorliegenden Untersuchungsberichten, ohne eine weitere Untersuchung.

Die werden sich wohl das Gutachten ansehen und danach entscheiden. Wenn die Entscheidung für dich negativ sein sollte, kannst du Einspruch einlegen.

Vorschuss von Arge?

Hallo,

also ich hab folgendes Problem: Seit Juli 2010 beziehe ich ALG II. Da ich aber auch Anspruch auf Kindergeld habe wird das anteilige Kindergeld automatisch vom Leistungssatz abgezogen. D.h. das ich von der Arge monatlich ca. 198 € bekomme und von der Familienkasse knapp 160 €. Jetzt ist das so das der ANtrag für Kindergeld immer noch nicht geprüft ist und ich somit kaum Geld zum leben habe. Hatte dann heute die Familienkasse angerufen und geafragt ob der Bescheid fertig wäre. Dies wurde verneint, hab meine Situation klargemacht und darauf hingewiesen das vor drei Wochen meiner Leistungsbearbeiterin der Arge zugesichert wurde dass der Antrag schnellstmöglich bearbeitet wird aber jetzt immer noch nix entschieden wurde. DAraufhin meinte die Frau dass die Arge einen Vorschuss leisten würde in solchen Fällen! Aber das wurde wiederum von der Arge abgelehnt. Meine Frage jetzt: Ist das rechtlich festgelegt das die Arge in solchen Notfällen einen Vorschuss für die Familienkasse leistet? Oder beruht das auf Kulanz?

Danke schon jetzt für hilfreiche Antworten!!!

...zur Frage

psychologischen dienst Einladung!

wurde von der arge zu einen psychologischen dienst eingeladen ich bin doch nicht verrückt! was soll das bringen ! was machen die mit mir? und nach dieses gutachten der zur meine Vermittlerin geschickt wird was wird sich ändern?

...zur Frage

Tod von Achilles?

Achill ist ja unsterblich bis auf eine Stelle, die Ferse. Was würde also passieren würde man ihm einfach die Kehle durchschneiden? Geht das erst garnicht, oder wie?^^ Vielen dank für die Antworten

...zur Frage

Unterleib -und Rückenschmerzen - bis jetzt keine Lösung

Halllo zusammen,

seit einem halben Jahr leide ich an ständig wiederkehrenden Schmerzen im Unterleib in der Nähe der Gebärmutter, im unteren Rücken/Steißbein, im Blasenbereich sowie im Leistenbereich. Manchmal strahlen diese in die Oberschenkel. Das sind meistens dumpfe, ziehende sowie brennende Schmerzen, die im gesamten Becken wandern. Sie kommen für 1-2 Wochen, danach 1-2 Wochen Ruhe und dann geht es wieder los. Alles begann mit den Rückenschmerzen nach dem Geschlechtsverkehr im Sommer 2014. Damals wurde vom FA eine Eileiterentzündung diagnostiziert. Nach der Einnahme der Antibiotika sowie einem KH Aufenthalt sind die Schmerzen leider nicht weg gegangen. Daraufhin wurde bei mir eine Bauchspiegelung gemacht, bei der Endometriose sowie Verwachsungen ausgeschlossen wurden. Ein MRT zur Untersuchung eines Bandscheibenvorfalls war auch negativ. Auch eine Darmspiegelung hat nichts gezeigt. Nach der Darmspiegelung wurden die Schmerzen jedoch intensiver.

In der Folge war ich bei einem Orthopäden und einem Urologen in Behandlung. Der Orthopäde hat mich mit Spritzen behandelt, die allerdings auch nichts gebracht haben, er hat aber jetzt wenigstens ein MRT meines Unterbauchs angeordnet, das Mitte Februar stattfinden soll. Der Urologe hat bei der umfangreichen Urinuntersuchung auch nichts gefunden. Immer wieder sind diese Schmerzen auch mit Blähungen verbunden, sodass meine HA mich auf verschiedene Lebensmittelallergien testen ließ. Dabei hat sich eine Lactoseintorelanz herausgestellt und ich verzichte seit knapp 3 Wochen auf Milchprodukte. Leider hat sich an meinem Schmerzbild nichts geändert.

Der letzte Schmerzzyklus begann mit dem Einsetzen meiner Periode mit heftigen Regelschmerzen, die jetzt nach dem Ende der Periode seit einer Woche weiter bestehen. Die Regelschmerzen waren schon häufiger der Auslöser dieser Schmerzperioden. Mein FA hat nichts Auffälliges gefunden und mir den Nuvaring verschrieben, den ich jetzt aber nach zwei Monaten abgesetzt habe, da es vielleicht mit Hormonen zusammenhängen könnte. Wenn ich tief in meinen Unterleib reindrücke, hab ich keine Schmerzen.

Aktuell vermuten ich und mein HA noch einen Reizdarm wegen der starken Blähungen. Seit zwei Tagen mache ich eine Reis/Kartoffel Diät, um den Darm zu schonen, aber auch das lindert meine Schmerzen nicht. Mittlerweile bin ich ziemlich verzweifelt, weil ich bei den Ärzten auch keinen strukturierten Ansatz erkenne, der mich an eine Lösung näher heranbringt. Daher die Frage an die Runde, ob jemand Erfahrungen mit so einem Schmerzbild hat und mir noch Tipp geben, was die Ursache sein könnte. Dafür wäre ich sehr sehr dankbar!

Kurz nochmal die Aufzählung meiner Symptome: Unterleib –und Rückenschmerzen, Schmerzen im Blasenbereich – gereizte Blase, leichtes brennen in der Leistengegend und Oberschenkel, schmerzhafte Regelschmerzen und seit mehreren Wochen auch Blähungen, die vielleicht auch nichts mit den aktuellen Schmerzen zu tun haben. Mein Alter ist 28

...zur Frage

Erwerbsminderungsrente. muß ich zum Gutachter?

Hallo, vielleicht kann mir jemand meine frage beantworten....

ich wurde im märz von der krankenkasse ausgesteuert und habe vor einem halben jahr einen antrag auf eu-rente stellen müssen. leider habe ich noch keine einladung zum gutachter erhalten. ich habe einen antrag auf alg1 nahtlosigkeitsregelung bei der agentur für arbeit gestellt. dort wurde ich nach ca. 2 wochen zum ärztlichen dienst beordert.

dort wurde mir zuvor mündlich bestätigt, das der gutachter meinen eu-antrag befürwortet, und mir soll bescheinigt werden, das ich dem arbeitsmarkt aufgrund meiner erkrankung keine 3 std täglich mehr zur verfügung stehe. das schriftliche gutachten steht noch aus.

nun meine frage;

wenn das ärztliche gutachten der agentur für arbeit aussagt, ich kann keine 3 std am tg mehr arbeiten, kann der ärztliche dienst der rentenversicherung zu einem anderen ergebnis kommen?

der medizinische dienst der krankenkasse hat nach aktenlage entschieden. wurde nicht zur begutachtung dort eingeladen, da meine arbeitsfähigkeit erheblich gefährdet sei.

über eine antwort würde ich mich sehr freuen. liebe grüße alissa

...zur Frage

Zum Orthopäde ohne Überweisung?

Hallo!

ich habe mir einen Orthopädentermin ausgemacht, weil ich Gelenkschmerzen habe. Die HA würde mich sowieso dorthin schicken und Praxisgebühr gibt es ja nicht mehr...

Jezt frage ich mich, ob ich trotzdem eine Überweisung holen hätte sollen?!

Und falls ja, kann man die nachliefern? Termin ist nämlich schon am Dienstag.

LG, Hourriyah

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?