Was bedeutet Elite denn?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

"Elite" kommt aus dem Lateinischen und bedeutet grundsätzlich Auslese. Da dies sehr unspezifisch ist, wird deutlich, daß ohne weitere Parameter, jetzt bezogen auf die menschliche Gesellschaft, das Wort selber nur ein Schlagwort ohne hinreichende, inhaltliche Bestimmung ist.

Da wäre die "Leistungselite", die "Bildungselite", die "wirtschaftliche Elite". die "Geldelite", die "politische Elite", ..., auch Prominenz könnte teils schon als Elite begriffen werden, wenn man Bekanntheitsgrad als Bildungsfaktor einer Elite definierte. Wenn man dann noch ein quantitatives Kriterium definitorisch einfügte, könnte man sogar zu einem operationalen Elitebegriff gelangen (ohne Quantifizierung bliebe es immer noch ein Schlagwort).

Man sollte sich aber dabei bewußt sein, daß sich Schrägbeziehungen bilden können, aber nicht müssen. So ist in einem System ohne soziale Komponente (eine soziale Komponente kann staatlich eingeführt werden, aber es geht auch privat, z.B. über private Stipendien wie im Bildungssystem der USA) durchaus naheliegend, daß die Bildungselite vor allem auch durch die Geldelite gebildet werden dürfte, was aber durch soziale Maßnahmen stark eingeschränkt werden kann.

Deshalb sollte man nicht voreilig den Begriff einer Elite ablehnen, denn eine Gesellschaft, insbesondere eine industrialisierte Gesellschaft, bedarf z.B. einer Bildungselite, doch niemand hätte etwas davon, wenn alle Bürger so ausgebildet wären, daß sie einen Nobelpreis erlangen könnten. Es kommt weit eher darauf an, wie diese "Elite" gebildet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Elite ist der Personenkreis, dem man auf Grund der Argumente die meiste Beachtung schenkt.

Argumente:

  • Finanzen
  • Macht
  • Gewalt
  • Expertise
  • Empathie


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auslese, die Auserlesenen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst doch googlen, oder? Versuch's mal!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Besten der Besten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?