was bedeutet eigentlich"er wurde aus dem gefängnis WEGEN GUTER FÜHRUNG vorzeitig entlassen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Er hat im Gefängnis keinen Mist (Gewalt, Drogen, ...) gemacht, hat wahrscheinlich an Reintegrations-Maßnahmen teilgenommen oder eine Berufsausbildung Weiterbildung gemacht. Dann wurde ihm attestiert, dass er gute Chancen zu einer gesellschaftlichen Reintegration hat und wahrscheinlich nicht wieder kriminell wird, aufgrund dessen vorzeitig freigelassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wichtig! Um wegen guter Führung entlassen zu werden, muß man ab 1. Hafttag sich einen Plan machen, wie man wegen guter Führung vorzeitig entlassen werden will. Man muß also "a k t i v" werden, d.h. "aktiv handeln", damit man von der Gefängnisleitung als frühzeitiger Entlassungskandidat "dauerhaft" erkannt wird. Es reicht also nicht aus, das die unteren Bediensteten einen nett finden. Was ist also zu tun? Innerhalb der ersten 14 Tage beantargt man "aktenkundig" einen Gesprächstermin" mit dem Anstaltsleiter. Das Recht steht einem zu. Dort erklärt man, das man alles tun will, um wider frühzeitig aus der Haft entlassen zu werden. Man fragt an, wie die Gefängsleitung einen selbst "unterstützen kann" und wie man diese Zielstellung (!) aktiv beeinfliussen kann. Wichtig: Man beantragt sofort die Teilnahme an einem " Kurs zur Delikaufarbeitung". Tatsächlich steht anden Knastzeitungen, das dieser Kurs nicht gefordert wird und das jeder selbst entscheiden kann, ob er teilnimmt. Es steht sogar dran, das dieser Kurs nicht zur Haftverkürzung führt. Das stimmt. Aber: Die Teilnahme "beeinflußt" die positive Prognose, das der Häftling sich intensiv mit seiner Tat und den beinflussenden Umständen auseinandergesetzt hat. Der Anstaltspsychologe beweist jedem Häftling, das er selbst die Ursachen seiner Straftat nicht kennt. Das ist eine Tatsache. Warum? Aus biologischen Gründen. Er m u ß sich also mit Hilfe des Anstatlspsychologen selbst aktiv hinterfragen und die psychologischen Gründe und Ursachen für die Straftat aufarbeiten. Außerdem sollte man zu allen Bediensteten "freundlich" und "respektvoll" sein, sich um einen Arbeitsplatz bemühen, einen frühen Antrag stellen auf Umverlegung in den "offenen Vollzug" stellen, aktiv an Knastveranstaltungen (auch an kirchlichen Veranstaltungen) teilnehmen, sich mit den Rechten und Pflichten im Strafvollzug auseinandersetzen (d.h. Gesetzesbücher kaufen, öffentlichkeitswirksam lesen!), Ausgänge beantragen, Pünktlichkeit einhalten, Briefverkehr mit der Außenwelt halten ("Soziale Kontakte", unzwar instensiv), sich von vielen Verwandten und Bekannten im Knast besuchen lassen ("intensiv - soziale Bindungen öffentlichkeitswirksam dokumentieren). Das fällt dann auch auf. Immer das Gespräch suchen mit den Bediensteten, die unmittelbar für die eigenen schriftlichen Beurteilungen zuständig sind. ("Eigeninitiative"!!). Immer Ohren offen halten, lernen im Knast, wie wo was wie funktioniert, Erfahrungen anderer Häftlinge erfragen, lernen, umsetzen, sich bei Unsäglichkeiten gekomnnt raushalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er war immer anständig und höflich zu den Wächtern und hat sich somit bei denen eingeschleimt sodas sie in dem Gefangenen keine gefahr mehr sehen. Greets Mick

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das heißt man hat sich im gefängnis nichts zu schulden kommen lassen und hat sich an alle regeln gehalten, so daß man sagen kann daß er sich in der gesellschaft wohl auch so verhalten wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er darf früher gehen, weil er sich vorbildlich verhalten hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sich ein Gefangener an die Regel hält und sich nichts zu schulden kommen läßt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

na er hat sich im Gefängnis nichts zu Schulden kommen lassen, betrifft, Schlägereien, das Benehmen gegenübern den Wärtern usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil er sich gut benommen hat un alles gemacht hat was er sollte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er hat sich im Knast anständig benommen, keine Randale gemacht usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das er kein mist gemacht hat guter führung halt lieb sein ;D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dass die die Zelle brauchten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?