Was bedeutet eigentlich "Besitz" - existiert dieses Gefühl nur beim Menschen?

10 Antworten

Besitz ist etwas, das dir vertraglich oder durch Vereinbarungen zugestanden wird und über das du verfügen kannst.

Es gab wohl in der Geschichte der Menschen nehme ich an Streitereien, wer wo mit wem oder was was machen darf. Um den Frieden zu bewahren oder her zu stellen, hat man dann wahrscheinlich gesagt: "Na gut, ich akzeptiere, dass du dies machst, wenn du akzeptierst, dass ich jenes machen kann."

Dann musste nur noch ein Überwachungsorgan her, welches sicher stellte, dass die Vereinbarungen eingehalten wurden.

--------

Tiere können sich natürlich auf solch komplexer Art und Weise nicht einigen.

Hey,

Besitz bezeichnet allgemein das was du ín den Händen trägst aber dir nicht vollständig gehört. Weil man von daher sonst sagen würde, es wäre dein Eigentum.

Beispiel: In deinem Besitz befindet sich eine Wohnung, der Vermiter ist aber Eigentümer. Anders ist es wenn du ein Auto vermietest dann bist du der Eigentümer aber der Mieter des Autos "besitzt" es für die jeweilig festgelegte Zeit.

Bei den Tieren ist es nicht anders. Sie besitzen auch, machen aber kein Unterschied zwischen Besitz und Eigentum =)

Versuche, allein einem Hund den Knochen wegzunehmen (Besitz), du wirst schnell merken, dass er dir diesen nicht einfach so übergeben wird. =)

Es bedeutet etwas zu haben was dir gehört und nein, dieses Gefühl gibt es auch bei Tieren.

Otter haben Steine mit denen sie Muscheln knacken, diese Steine hüten sie wie ihre Augäpfel und sie teilen sie nie.

Menschenaffen, allen voran Shimpansen verwenden Steine und Äste als Werkzeuge um Früchte zu öffnen oder nach Termiten zu angeln. Die Werkzeuge die am besten funktionieren, behalten sie und manchmal geben sie sie an ihre Nachkommen weiter.

Was möchtest Du wissen?