Was bedeutet: Eigenständige Planung von Vertriebsaktivitäten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Dazu gehören mindestens: Eigene Planung wann Telefonaquise betrieben wird, wann Kundenbesuche durchgeführt werden, möglicherweise welche Zielgruppen angesprochen werden, wer in welcher Priorität eingeordnet wird (ABC), wie die Wiedervorlage organisiert wird etc. Möglicherweise auch noch Zielplanung.

Danke für Eure schnellen Antworten!! Haben mir alle weiter geholfen, jetzt kann ich mir was drunter vorstellen :)

0

Solche Zusätze stehen zumeist in Zusammenhang mit einer Tätigkeit im Direktvertrieb eines Unternehmens. Das könnnen Dsl Unternehmen, Versicherungen, Nahrungsmittelergänzungsmittel oder so ähnlich sein. Heißt man macht sich "Selbständig" mit Gewerbeschein, arbeitet als "freier Mitarbeiter" für so eine Firma, von der man mehr oder weniger unterstützt wird. Je nach Unternehmen plant man seine Vertriebstätigkeit "selbst", oder im "Team"..... Ließ das mal http://www.moehblog.de/archiv/2008/04/19/der-direktvertrieb-alles-von-anwerben-bis-aussteigen/ Der Autor hat ziemlich gut das Thema Direktvertrieb in Acht Teilen zusammengefasst.

Dass Du Dein taeglichen Arbeitsplan in eigener Regie aufstellen kannst. Das heisst, Termine je nach Belieben vereinbaren.

Du sollst dir selber gedanken machenwie du den Vertrieb ankurbelts.

Es besagt einfach nur, das du selber aktiv werden musst und ein eigenantieb vorhanden sein sollte.

Das heisst, dass Du selber schauen musst, wie Du an Kundschaft kommst.

Also ganz einfach! Wer das nicht weis, braucht sich auch nicht zu bewerben!

Damit bleibt dir offen wie du deine Produkte an den Mann kriegst.

Was möchtest Du wissen?