Was bedeutet dieser Spruch/ Satz?

3 Antworten

Den Spruch habe ich noch nie gehört. Wenn man auf einem Flaschenboden steht, muss man gleichzeitig, falls sie nicht kaputt ist, auch in der Flasche stehen. Man befindet sich in einer Flasche, das geht nicht, also ist man selber die Flasche. Man ist eine Flasche, ein Versager, ein Feigling, der sicher steht und nicht nach links oder rechts ausweichen kann: Man ist ein Versager ohne Rückrat und Mut zu Gegenwehr und Widerspruch.

Keine Ahnung, ob das im Sinne des Erfinders ist.

das ER/SIE immer einem halt gibt... Weil ohne boden is es ja kein gefäß, und kann auch schwerer stehen... Mit boden leuft nix aus und man is automatisch an einem gebunden... Der einem AUCH halt gibt... Lg

Das soll wohl darauf hindeuten, dass jemand ein Alkoholproblem hat.

Woher ich das weiß:Beruf – ehem. Lehrer für Deutsch, Mathematik, Kunst, Sachkunde

Was möchtest Du wissen?