Was bedeutet dieser Satz (Jura)?

3 Antworten

Aufgabe des Staates ist es die Grundvoraussetzung für das gemeinschaftliche Leben der Bürger zu schaffen. Dazu gehört es auch, dass (bezahlbarer) Wohnraum zur Verfügung steht.

Der Satz oben sagt nun aus, dass damit auch die Aufgabe verbunden ist, gegen private Spekulanten vorzugehen, wenn durch deren verhalten das Grundbedürfnis der Bürger nicht mehr erreichbar werden sollte.

Hallo,

ich würde es so verstehen, dass der Staat verhindern soll, dass Grundstücke und Immobilien rein aus spekulativen Zwecken gekauft werden. Ich kenne das vor allem von unbebauten Grundstücken, die nur gekauft werden, da jemand vermutet, dass dort mal irgendwann ein Wohngebiet entsteht. Bis das dann soweit ist kümmert sich der Käufer aber sehr häufig nicht mehr um das Grundstück (Mäht nicht, Renoviert nicht, Räumt keinen Müll weg) da er es ja eig. auch gar nicht zur Nutzung gekauft hat. Wenn das manche im großen Stil betreiben verwahrlosten Grundstücke und Immobilien, die eigentlich von anderen noch genutzt werden könnten. Ich vermute, dass das hierauf abziehlt. Aber ich bin kein Experte unr hab nicht Jura studiert ;)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich bin absoluter Laie. Ich würde es so verstehen, dass z.B. ein leer stehendes Wohnhaus, heruntergekommen, vom Staat dem Eigentümer, der nicht auffindbar ist, bewohnbar und vermietet werden darf.

Vielleicht antwortet ja gleich ein Fachmann und faltet mich zusammen...

definitiv vielen Dank für die Antwort, Sinn würde die Erklärung jedenfalls ergeben :) lg

1
@raphael60106616

Ich danke Dir! Dieses Problem haben wir ja gerade in Berlin. Aber vielleicht werden wir hier noch besser informiert. Würde mich auch mal interessieren. :-)

0

Was möchtest Du wissen?