Was bedeutet dieser Satz im Kontext?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das sieht dann nur exponentiell aus, solang man den Maßstab nicht logarithmisch macht.

So gesehen spricht zumindest das nicht dagegen, dass eine Volkswirtschaft nicht kontinuierlich mit 2 % wachsen könnte.

Das einzige was dagegen spräche, wäre die von dir erwähnte "hohe Entwicklung". Wie soll ich immer mehr produzieren, wenn ich schon alles habe ( also für jeden Tag des Jahres 2 Hosen, 4 Oberhemden, Socken im stündlichen Wechsel, 7 Häuser, 30 Autos , jedes Zimmer mit 2 Fernsehern , Spielekonsolen und natürlich 30 Handys -f ür jeden Tag im Monat ein anderes ) ???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Konstant hohe Wachstumsrate = immer dasselbe (prozentuale) Wachstum.

Ein fiktives Zahlenbeispiel, um das zu verdeutlichen: 
Wenn es mit 100 losgeht, und das Wachstum 2% beträgt, dann wäre im ersten Schritt die 100 auf 102 angewachsen (=  Zuwachs von 2). Anschließend sind 2% von den 102 aber schon 2.04. Und im nächsten Schritt wären 2% von 104.04 schon 2.0808. 
Usw. 

Das heißt wenn man immer dasselbe prozentuale Wachstum haben will, muss das Wachstum de facto immer stärker werden (erst ein Zuwachs von 2, dann ein Zuwachs von 2.04, dann ein Zuwachs von 2.0808 usw.). Und das meint der zweite Satz mit "exponentiellem Wachstum".

Und in deinem Text steht, dass das für hoch entwickelte Volkswirtschaften nicht möglich ist, immer stärker zu wachsen (für nicht so hoch entwickelte Volkswirtschaften wäre das vielleicht schon möglich, weil noch viel "Luft nach oben" ist).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?