Was bedeutet dieser kurze Textabschnitt genau?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Meines Wissens wurde die hohe Kultur der Araber in Andalusien eher platt gemacht nach der Reconquista. Die Muslime und Juden wurden vertrieben, die restlichen Muslime und Juden wurden zwangsgetauft. Und da man ihrer christlichen Frömmigkeit nicht traute, in großer Zahl verbrannt.

Vieles von dem, was die Araber wussten - besonders im medizinischen Sektor und in der Philosophie - wurde doch unter Isabella und Ferdinand verboten und vergessen.

Es war die Renaissance, die das Wissen der Araber über die Alten Griechen, Aristoteles, etc... wieder entdeckte.

Ich denke mir, dass es die Architektur war, die die Spanier übernahmen, aber der Rest.... wurde plattgewalzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So kann man es sagen. Nachdem die Spanier den militärischen Kampf gegen die Araber Gewonnen hatten,übernahmen sie viel von der Kultur,wobei die Juden eine Art Bindeglied waren. Wichtig ist,das die Kultur,die daraus entstand,recht einmalig in Europa ist. (Andalusien)
Also die Vermischung christlicher/arabischer Kulturen.. auch die Philosophie ist da Wichtig,nicht nur Bauten usw.
Geht das schon? :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?