was bedeutet dieser Absatz/Satz? Hilfe

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Dieser Absatz beschreibt schwülstig und mit lächerlichem Pathos die Reichseinigung 1871. Dabei wird mit Metaphern gearbeitet, die einem heutzutage die Lachtränen in die Augen treiben.

eine Frucht mancher Tränensaat

Aus einer Saat entstehen Pflanzen, die Früchte hervorbringen. Hier ist es eine Saat aus Tränen, die als Frucht die Reichseinigung bringt

ein Jugendtraum der besten Männer bis in ihr hohes Greisenalter

Ein Traum vom geeinten Deutschland, den die angeblich Besten schon seit ihrer Jugend träumten und selbst im hohen Alter noch nicht aufgehört hatten zu träumen.

ein Schlachtenskind

Die Reichseinigung als ein Ergebnis vieler Schlachten in Kriegen.

aber in der Wiege umstanden und gesegnet von den Genien des Friedens

Das noch junge Reich, wie ein Kind in der Wiege liegend, umgeben von "großen weisen Führern", die segnend und schützend dieses "Schlachtenskind" behüten und dabei nur den Frieden wollen, der vom welschen (französischen) "Erbfeind" bedroht wird.

Eine "Frucht von Tränensaat?" Da verrät sich die hohe Bildung des Möchtegern-Dichters.

Tränen enthalten kaum mehr als Salz. Und damit kann man den Boden eigentlich auch nur versalzen, also unfruchtbar machen.

Vielleicht der Jugendtraum der alten Männer, die lieber geträumt als gelernt haben bis ins Greisenalter.

Aber sowas kommt ja meist raus, wenn der Nationalismus Kultur schaffen will...

Was möchtest Du wissen?