was bedeutet dieser Absatz genau in den AGB´s

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

maßgebend ist natürlich, der tag an dem deine kündigung eingegangen ist, nicht wann du die kündigung geschrieben hast. sonst könntest du ja eine kündigung im august schreiben und im november abschicken und kommst zum oktober aus dem vertrag raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jonnysdad
21.10.2012, 17:12

Ich habe die Kündigung laut Vertrag per E-Mail versendet. ( man kann per E-Mail,Fax oder schriftlich kündigen ) Uhrzeit war 11.37 Uhr. Und die Bestättigung kam 11.45 Uhr von denen das meine Mail da eingegangen ist. Also ist das doch eine Bestätigung das sie die erhalten haben. Oder? Es ist ja auch alles schriftlich da. Hab jede Mail gespeichert als Nachweis. Ich kann doch nix dafür das die erst paar tage später alles bearbeiten. Da würde das ja jeder so machen um den Kunden noch einen Monat geld abzuknöpfen. Es gibt auch nur eine E-Mail Adresse wo man das hinsenden kann....

0

Wenn du die Kündigung am 17.10. versendet hast, ist sie wohl nicht am gleichen Tag zugegangen. Und daher ist das Ende der 2-Wochen-Frist nicht am 31.10. sondern am 01. oder 02.11. Von daher hast du leider Pech gehabt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?