Was bedeutet die Wasseraufnahmeklasse W0?

1 Antwort

Hallo Fidentia127,

Zementputze sind klassische Fassadenputze, die wenig Feuchtigkeit aufnehmen (das ist ja gewollt, als Schutz vor Regen!), aber relativ starr/steif sind.

Ich nehme aber mal an, Ihr wollt den Kalkzementputz im Innenbereich verwenden – andernfalls ergibt die Forderung "atmungsaktiv" ja einen Sinn!

Kalkzementmörtel sind Zementmörtel, denen zur Verbesserung der Elastizität (nimmt Spannungen im Mauerwerk auf, reißt nicht so schnell), der Dampfdurchlässigkeit und Wasseraufnahmefähigkeit (atmungsaktiv) Kalk beigemengt wurde. Das geht dann aber zu Lasten der Wasserfestigkeit

W0 ist dabei die geringste Anforderungsstufe. Die Beanspruchungsklasse W3 wird für Putze in häuslichen Küchen/Bädern verlangt, W4 z. B. in gewerblich genutzen Nassräumen.

Ergo: Für einen Kalkzementputz habt ihr das atmungsaktivste bekommen, was es gibt. ;-) Allerdings nur in normalen Wohnräumen ohne Feuchtigkeitsanforderungen einzusetzen.

PRAXISTIPP: Bessere Atmungsaktivität bietet Kalkputz (kannmehr Wasserdampf aufnehmen und zeitverzögert an die Raumluft abgeben), der ist überdies alkalisch und verhindert zuverlässig Schimmelbildung.

Viel Spaß und Erfolg beim Heimwerken wünscht das Team von selbst.de

Die im Praxistipp beschriebene Funktion (aufnahme Wasserdampf, Verhinderung von Schimmelbildung) kenne ich vom Lehmputz!

0
@ReKa01

Hallo ReKa01,

Lehmputz hat auch eine hohe Wasserdampfaufnahme-Kapazität, aber der Baustoff ist ncht alklisch.

Daher nimmt der Putz zwar Luftfeuchte auf (und gibt sie wieder ab, wenn die rel. Luftfeuchte im Raum wieder sinkt), aber Schimmelsporen aus der Luft könen sich auf Lehmputz dennoch ansiedeln (und bei dauerhafter Feuchte der Wand (z.B. Fensterloses Bad) zu Schilmmelbildung führen.

Bei Kalkputz ist das nahezu ausgeschlossen, da auf dem basischen Baustoff (pH-Wert >12!) kein "Leben möglich ist".

Das funktioniert aber alles nur richtig gut, wenn der Putz die letzte Schicht ist. Kleistert man danach noch Raufaser und Farbe (wahrscheinlich noch Latxfarbe) fdarüber verpufft der ganze Effekt.

Gerade deshalt ist Kalkputz so toll, denn mit Kalkfarbe kann ich den Putz immer wieder (weiß) überstreichen ohne auf die bauphysikalischen Vorteile verzichten zu müssen!

Viel Spaß und Erfolg beim Heimwerken wünscht das Team von selbst.de

0

Was tun wenn Abtönfarbe sich von der Wand wischen lässt?

Habe ein Relief mit Abtönfarbe gemacht (schon längst trocken) die Farbe habe ich nicht verdünnt weil ich den puren Farbton haben wollte und laut Packung ist das auch ok. Nun habe ich die Farbe schon Monate lang an der Wand aber wenn man versehendlich dran kommt färbt sie ab und lässt sich verwischen. Gibt es etwas um es quasi zu versiegeln? Die Wand sollte dabei allerdings unbedingt atmungsaktiv bleiben können da es ein altes Haus ist dessen Wände gern dazu neigen Schimmel zu bilden.

Danke

...zur Frage

Malerarbeiten Putz

Kann mir bitte jemand helfen: Im Angebot des Hausbauers steht unter 'Malerarbeiten': "(Ytong)-Wände mit Gipsputz verputzt und tapezierfähig gespachtelt."

Wir möchten jedoch gar keine Tapete, sondern einfach nur Putz + Farbe. Kann ich dann auf diesen tapezierfähig gespachtelten Gipsputz einfach drüberstreichen?? Oder muß da dann noch ein anderer Putz drunter?

...zur Frage

Was zuerst Estrich legen oder Wände verputzen?

Wir haben eben mit unseren Handwerkern eine riesen Diskussion gehabt. Kann mir vielleich tvon Euch jemand beantworten was man zuerst macht? Legt man zuerst den Estrich in einem Anbau oder verputzt man zuerst die Wände?

...zur Frage

Ausgleichschicht in meinem Schuppen?

Hallo zusammen,

Ich bin dabei meinen Schuppen zu erneuern.

Bedeutet neuen Putz an die Wände und da mein Fuß sehr uneben ist ( Beton) wollte ich da gerne eine Ausgleichschicht drüber machen.

Das Problem an der Sache ist das diese Schicht nicht dicker als einen cm sein darf weil ich sonst über die Türschwelle kommen würde.

Nun frag ich mich was ich da am besten machen kann?

Habt ihr da eine Idee?

Der Schuppen ist auch nur zur Miete. Sollte also auch nicht ganz so Teuer sein.

Mit fr4eundlichen Gruß

...zur Frage

Putz trocken? Farbe blättert!

Hallo Leute, vor ca. 8 Wochen habe ich meine Wände neu verputzen lassen. Jetzt wollte ich Farbe an die Wand streichen (ALPINA Deckweiss) jedoch habe ich feststellen müssen, dass die Farbe abblättert, also wie Latex wird! Ich kann es dann regelrecht mit einer Spachtel abziehen! Woran liegt das? Sollte der Putz nicht schon trocken sein? Habe jetzt die Flächen mit Tiefengrund eingeschmiert, hilft das eventuell weiter?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?