Was bedeutet die Römische Zahl XI?

2 Antworten

Man unterscheidet zwischen Grundzahlen:

  • I - 1
  • X - 10
  • C - 100
  • M - 1000

und Zwischenzahlen:

  • V - 5
  • L - 50
  • D - 500

Es gibt drei Regeln zur Bildung von römischen Zahlen:

Gleiche Ziffern nebeneinander werden addiert. Es dürfen höchstens drei Grundzahlen nebeneinander stehen: z.B. erlaubt sind III = 3 oder XXX = 30 nicht erlaubt sind IIII = 4 oder VV = 10. Kleinere Ziffern rechts von größeren werden addiert, z.B. XI = 11 links von größeren subtrahiert, z.B. IX = 9. Zwischenzahlen dürfen nicht subtrahiert werden, d.h. erlaubt ist LV = 55 aber nicht erlaubt ist VL = 45. Die Grundzahlen I, X, C dürfen nur von der nächsthöheren Zwischen- oder Grundzahl subtrahiert werden: d.h. erlaubt sind IV = 4, CD = 400, XL = 40 nicht erlaubt sind IC = 99, VD = 495, XM = 990.

Also:

XI = 10 + 1 = 11

Ausführlich mit Umrechnungstabelle unter: http://www.webbe.de/index.shtml?CONTENT=scriptjavascriptroman;LANG=de

x steht für 10 und die I für eins, also 11

Was möchtest Du wissen?