Was bedeutet der satz: "Who`s your daddy"?

10 Antworten

Das könnte was mit deren sexueller Neigung zu tun haben. Littles und Daddydoms führen eine Art Rollenspielbeziehung wie bei Vater und Kind. Der Daddy hat die Verantwortung über sein Little und sorgt sich darum. Man könnte es also Form von BDSM sehen (Bondage-Dominance-Sadism-Masochism), wobei Schmerz und Erniedrigung nicht unbedingt zur Daddy-Little-Beziehung dazugehörigen müssen. Trotzdem spielt Dominanz hier eine große Rolle.

Ich würde eher davon ausgehen, diese beiden haben das in irgendeiner TV-Serie gesehen und fanden es irre romantisch also machen sie es nun nach. Hätte der Junge sich große Gedanken darum gemacht was er damit ausdrücken wolle, so hätte er vermutlich sich auch in der Sprache geäußert in der er denkt und das ist nicht unbedingt englisch.

Mit der rosaroten Brille der Idealisierungen wurde allerdings auch zu meiner Zeit die Liebe kleiner Mädchen zu ihrem Daddy bereits glorifiziert als besonders rein, bedingungslos,, kritiklos. Der Daddy als allmächtiger, allwissender Superheld der immer für einen da ist, alles für einen tut und zwar ganz persönlich und exklusiv. Dominanz resultiert zwar daraus, wenn man jemanden derart ''verehrt'' widerspricht man natürlich auch nicht, Superhelden wissen es ja wirklich immer besser, sonst wären sie keine, trifft es aber m.E. nicht wirklich auf den Punkt. Wie das heute so ist, da kann ich vielleicht nicht mehr so mitreden.

irgendwo ist es ja schon ein bisschen komisch.... denn ein Kind weiß ganz genau wer sein "´DADDY" ist. Im Endefekt war es ihr ja auch peinlich wie du sagtest das sie sich in sein T-Shirt gekuschelt hat und leise JA gesagt hat...

Was möchtest Du wissen?