was bedeutet der rote punkt bei indern auf der stirn?

5 Antworten

schau mal bei indien-netzwerk.de da steht interessantes drin. Der Punkt heißt übrigens Bindi

Indien ist sehr groß, wie wir alle wissen und es leben viele verschiedene Volksgruppen dort. Und nicht in allen Volksgruppen hat das Bindi gleiche Bedeutung. Die moderne Inderin trägt es oft aus rein modischen Gründen, es kann, wie ein Ehering bei uns bedeuten, dass eine Frau verheiratet ist, es kann als Schutz für das dahinter liegende wichtige Energiezentrum (Chakra) getragen werden, es kann nur für religiöse Zwecke gedacht sein und sicher gibt es auch noch andere Gründe, es zu verwenden. Es wird mit dem Ringfinger der rechten Hand aufgetragen, der rote Staub aus dem es meistens besteht, heißt Kumkum.

Der Punkt bei Indern hat folgende Bedeutung: Für die Inder bedeutet die Farbe Rot " Stärke". Der Punkt ist zwischen den Augen, weil dort die " verborgene Weisheit" sitz. Durch das Bindi wird die Meditation und Konzentration verstärkt. Frauen, Männer und Kinder kriegen es ziemlich häufig von einem Priester aufgetragen. Verheiratete Frauen tragen es als soziales Symbo, um Glück und Wohlstand in die Familie zu bringen. Witwen dürfen es nicht mehr tragen, da es auch als zeichen von der Nachkommenschaft steht. Heute ist es jedoch auch eine Modeerscheinung. Gruß

Was möchtest Du wissen?