Was bedeutet der rote Punkt an den Stirnen von indischen Frauen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das stimmt nicht. Ich bin Inderin und bin unverheiratet, trage aber auf (indischen) gesellschaftlichen Anlässen häufig eine Bindi. Die kann auch ruhig rot sein =)

Bindis gibt es in fast allen Größen, Formen und Farben. Traditionell wird/wurde sie mit "Vermillon" (ist Engl.), ein rotes Puder, mit der Fingerkuppe knapp über den Augenbrauen auf die Stirnmitte drangemacht. Heutzutage ist es mehr oder weniger (kommt darauf auf, wo es in Indien gemacht wird....es gibt traditionellere und modernere Orte) Dekoration. Im Prinzip vergleichbar mit Schmuck im Westen.

Das mit der Verlobung, Heirat in Verbindung mit Bindis ist totaler Unsinn.

Traditionell gesehen ist dasselbe oben genannte Puder erst dann ein Zeichen fürs Verheiratet-Sein, wenn es in den Mittelscheitel einer Frau (in alten Zeiten hatten die Frauen in Indien meistens einen Mittelscheitel) gestreut wurde. Das ist auch heute noch eines der Hindu-Hochzeitsrituale und wird während der Vermählung vom Mann durchgeführt.

Wie kommt ihr darauf, dass das ein Zeichen für Heirat ist??

Googel mal: Tilaka oder Bindi, dann bekommst Du umfassende Auskünfte.

danke!

0

Was möchtest Du wissen?